Ihre Auswahl: 8 Ergebnisse
Wanderung zu den

Wanderung zu den "Pierres à cupules"

Solche Steine mit runden oder ovalen Vertiefungen von 1 – 30 cm findet man nicht nur in den Alpen, sondern auch in Australien oder Südafrika. Von Menschenhand geschaffen? wofür? Der 11km lange Rundweg zu den "Pierres à cupules" führt von Evolène...mehr

Alp-Paintball

Alp-Paintball

Spass, Action und jede Menge Adrenalin sind bei dieser...mehr

Gelebtes Brauchtum: Patois, Carnaval und Trachten

Gelebtes...

Der Dialekt ist im Val d'Hérens besonders ausgeprägt. An Festtagen zeigt...mehr

Wanderung zu den "Pierres à cupules"

Solche Steine mit runden oder ovalen Vertiefungen von 1 – 30 cm findet man nicht nur in den Alpen, sondern auch in Australien oder Südafrika. Von Menschenhand geschaffen? wofür? Der 11km lange Rundweg zu den "Pierres à cupules" führt von Evolène über Villa, Mayen de Cotter, Volovron zurück nach Evolène. Man benötigt fünf Stunden für die Strecke. Dabei geht es 800m hinauf und wieder hinunter.

Hoch über dem Val d'Hérens

Die winterliche Wanderung von Artsinol ist dem Val d'Hérens gleich: authentisch, natürlich und eine wahre Energiequelle.

Alp-Paintball

Spass, Action und jede Menge Adrenalin sind bei dieser aussergewöhnlichen Sportart garantiert! Gespielt wird im Gegenüber zweier Mannschaft mit Markern und biologisch abbaubaren Kugeln.

Spass, Action und jede Menge Adrenalin sind bei dieser aussergewöhnlichen Sportart garantiert! Gespielt wird im Gegenüber zweier Mannschaft mit Markern und biologisch abbaubaren Kugeln.

Gelebtes Brauchtum: Patois, Carnaval und Trachten

Der Dialekt ist im Val d'Hérens besonders ausgeprägt. An Festtagen zeigt man sich in traditioneller Tracht mit bunten Tüchern und Schürzen aus Seide und Samt. Glocken läuten am 6. Januar die Fasnachtszeit ein; bekannt ist der "Carnaval d'Hérens" für die "Peluches" (Holzmasken) mit Katzen-, Fuchs- und Wolfsmotiven. Die Maskenträger mischen sich unter die Zuschauer und betreiben viel Schabernack.