Ihre Auswahl: 14 Ergebnisse

Snowhill, 2350m

Startplatz der Gleitschirmflieger und der Snowhill Park (Funpark) sind gleich nebenan. Der Winterwanderweg ist nach Süden gerichtet und sehr sonnig.

Schnee, Sonne und Schlittelspass

Enge Kurven und viel Gefälle – Die Schlittelpiste bietet auf vier Kilometern pures Schlittelabenteuer.

Urzeitliche Gesteinslandschaft Kesch-Ducan

Viele Hochtäler gliedern diese Gebirgslandschaft von nationaler Bedeutung (BLN), das zur Hälfte im Parc Ela liegt. Flache Passübergänge führen in alle Himmelsrichtungen. Schutthalden, Blockströme und Moränen zeugen von Erosion und früheren Gletscherständen. 1992 gab der Porchabella-Gletscher am Fusse des Piz Kesch eine Gletscherleiche frei; Jahrmillionen älter sind die Fossilien auf der Ducanfurgga. Das Gestein birgt dort 230 Millionen Jahre alte Schätze: Fische, Saurier, Muscheln, Krebse, Algen und Landpflanzen.

Der Piz Kesch ist mit 3'417 m der höchste Berg im Parc Ela. Das Kesch-Ducan-Gebiet ist geprägt von Gletschern und Firnfeldern und fasziniert durch Stille, Steine und Wasser.

Kesch-Trek: Unterwegs zwischen Flüela und Albula

Viertägige Hüttenwanderung vom Flüelapass über den Scaletta-Pass zum Albulapass und weiter nach Bergün.

Der Kesch-Trek bietet vier Tage Bündner Bergwelt der Superlative. Grandiose Berglandschaften mit wilden Tälern, schroffen Gipfelformationen und eindrücklichen Gletscherwelten machen die Tour zur einmaligen Bergwanderung. Drei SAC-Hütten, die Grialetsch-Hütte, die Kesch-Hütte und die Es-cha-Hütte haben sich zusammen getan und offerieren die mehrtägige Tour als buchbare Wanderpauschale.