Alp Flix Moorlandschaft - Schatzinsel der Artenvielfalt

Sur

Residenza Plaz Bivio: Sicht von der Residenza Plaz auf Bivio

Residenza Plaz Bivio: Sicht von der Residenza Plaz auf Bivio

Blick auf das Dorf und die Albulalinie

Blick auf das Dorf und die Albulalinie

Bahnhof Bergün

Bahnhof Bergün

Bergün Dorf

Bergün Dorf

Savognin - Somtgant

Savognin - Somtgant

Savognin, Savoldellis Berghaus Radons

Savognin, Savoldellis Berghaus Radons

Bergrestaurant Tigignas, Savognin

Bergrestaurant Tigignas, Savognin

Savognin Dorf

Savognin Dorf

Savoldellis Berghaus Radons

Savoldellis Berghaus Radons

Somtgant

Somtgant

Stierva

Stierva

Bahnhof Filisur

Bahnhof Filisur

Davos - Monstein

Davos - Monstein

Monstein

Monstein

Alp Flix

Alp Flix

Das Wechselspiel von extensiv genutzten Wiesen, Hoch- und Flachmooren bietet Lebensraum für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Auf der Alp Flix, oberhalb der Walsersiedlung Sur, wurde die Artenvielfalt im Jahr 2000 erfasst: 2092 Arten zählten Forscherinnen und Forscher an einem "Tag der Artenvielfalt" im Gebiet der Alp Flix. Dabei entdeckten sie auch eine bisher unbekannte Dungmückenart, die mittlerweile die Alp Flix im Namen trägt: "Rhexoza flixella".

Von den Walsern im 16. Jahrhundert gerodet und als Wohnort genutzt, entstand eine grosse Alp, die auch heute wieder ganzjährig bewohnt und bewirtschaftet wird. Als Moorlandschaft von nationaler Bedeutung steht die Alp Flix unter Schutz. Eiszeitliche Gletscher schürften einst die weite Ebene ab und schufen ein fein gegliedertes Relief mit Kuppen und Senken. Wo sich Grundwasser und das Wasser der Bäche sammelten, bildeten sich Flach- und Hochmoore.

Speziell für Kinder gibt es auf der Alp Flix einen Forscherparcours. Im Forscherkit befindet sich eine Becherlupe, Spinnenstaubsauger und noch vieles mehr. Erhältlich ist das Forscherkit in den Tourismusbüros und Hotels der Region.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: