Historische Pfade am Simplonpass

Simplon Hospiz

Der Simplonpass war bereits im Mittelalter ein wichtiger Passübergang, der das Wallis mit Norditalien verband. Der bekannte Handelsherr Kaspar von Stockalper nutzte die Route für seine Geschäfte genau so, wie später auch Napoleon. Für Wanderer bietet die Simplonregion ein fantastisches Bergpanorama und eine beeinruckende Alpenflora. Alpenrosen soweit man sehen kann.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Simplonpass – Homatta – Egga – Simplon Dorf

Der Höhenweg vom Simplonpass nach Simplon Dorf startet beim legendären Hospiz in einer sanften Moorlandschaft und folgt dann auf der Original-Stockalper-Pflästerung Richtung Süden zum alten Spittel. Nach Egga führt der Weg über gletschergeschliffene Felsplatten zum malerischen Maschihuis und hinunter nach Simplon Dorf, das – untypisch fürs Wallis – aus lauter Steinhäusern besteht.

Startort: Bushaltestelle Simplon Hospiz
Zielort: Bushaltestelle Simplon Dorf, Post
Erreichbarkeit Startort: Bus nach Simplonpass
Erreichbarkeit Zielort: Bus ab Simplon-Dorf
Anforderung Technik: leicht
Anforderung Kondition: leicht
Steigungsmeter: ca. 150 m Aufstieg und ca. 700 m Abstieg
Wanderzeit: 3 Std.
Jahreszeit: Juni bis Oktober
Verpflegung: Simplonpass, Simplon-Dorf
Unterkunft: Simplonpass, Simplon-Dorf
Varia: Dorfkern von Simplon Dorf, Stockalperweg
Literatur zur Tour: www.karten-shop.ch

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: