Über dem Saaser-Tal auf Walser-Wegen

Saas Grund

Die Walser, ursprünglich Bewohner des Goms, wanderten im Mittelalter über Höhenrouten und Pässe nach Osten und Süden aus. Eine ihrer Routen verlief über das Dorf Gspon entlang der Waldgrenze hoch über der schwer gangbaren Talschlucht bis Saas-Grund und von dort weiter über den Monte Moro-Pass nach Italien.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Dieser Weg diente später als sichere Handelsverbindung von Visp nach Macugnaga und Domodossola. Heute verlaufen Strassen im Tal und die historische Route dient als wunderschöner Wanderweg. Die Panorama-Wanderstrecke verläuft immer knapp über oder knapp unterhalb der 2000-er Höhenmarke, mit fantastischem Blick auf die gegenüberliegende Talseite,das Bietschhorn und die Viertausender über dem Talkessel von Saas Fee: Mischabel, Alphubel, Allalinhorn, Strahlhorn. Die leichte viereinhalbstündige Wanderung über Alpen, bequeme Waldwege und Flursträsschen ist die schönste Annäherung ans Gletscherdorf Saas Fee.
Anfahrt:
Mit PW oder ÖV (BVZ-Bahn) von Visp nach Stalden, Seilbahn von Stalden nach Gspon.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: