Das Schutzengelfest in Wildkirchli (AI)

Appenzell

Appenzell - Flugschule

Appenzell - Flugschule

Hoher Hirschberg

Hoher Hirschberg

Berggasthaus Hoher Hirschberg

Berggasthaus Hoher Hirschberg

Dorf Appenzell

Dorf Appenzell

Appenzell - Downtown

Appenzell - Downtown

Appenzell - Flugschule 2

Appenzell - Flugschule 2

Appenzell Innerrhoden, Dorf - Appenzellerland

Appenzell Innerrhoden, Dorf - Appenzellerland

Zweiter Sonntag im Juli

Das Wildkirchli ist eine Höhle im appenzellischen Alpsteingebirge, die vor allem durch prähistorische Funde bekannt geworden ist. Hier wird am zweiten Sonntag im Juli das Schutzengelfest gefeiert.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Am Vormittag um zehn Uhr hält ein Pfarrer oder Kapuziner aus Appenzell die Predigt, die durch Mitglieder des Kirchenchores bereichert wird. Nachher tragen Sänger und Mitglieder eines Jodelchores frohe Weisen und die charakteristischen Appenzeller Jodellieder vor. Unterdessen nehmen die Besucher den Weg zur Ebenalp oder zum Aescher unter die Füsse, wo gegessen und getanzt wird.

Das Fest geht auf die Idee eines Kapuziners zurück, der 1621 den Ort für einen Berggottesdienst passend fand. Da er bald darauf wegzog, nahm sich der Appenzeller Pfarrer Paulus Ulmann der Anregung an und errichtete 1679 eine Stiftung, welche die Weiterführung der von ihm abgehaltenen Gottesdienste sichern sollte: dies ist bis heute geschehen. Ein ähnlicher Gottesdienst wird am Sonntag um Michaeli (29. September) abgehalten, doch nehmen an diesem Fest nur Touristen teil, da die Alpen um diese Zeit nicht mehr bestossen sind.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: