Freilichttheater Gurten

Gurten, Bern

Bern: Kirchenfeld

Bern: Kirchenfeld

Bern: A12 Weyermannshaus direction Fribourg

Bern: A12 Weyermannshaus direction Fribourg

Bern: Nydeggkirche

Bern: Nydeggkirche

Bern: Altstadt - Münstergasse

Bern: Altstadt - Münstergasse

Bern: Schloss Bümpliz

Bern: Schloss Bümpliz

Bern

Bern

Bern: A1 Felsenauviadukt direction Vaud

Bern: A1 Felsenauviadukt direction Vaud

Bern: A1 Wankdorf Nord direction Lausanne

Bern: A1 Wankdorf Nord direction Lausanne

Bern: A1 Grauholz direction Zurich

Bern: A1 Grauholz direction Zurich

Bern: A6 Wankdorf Nord direction Grauholz

Bern: A6 Wankdorf Nord direction Grauholz

Bern: Altstadt - Kramgasse

Bern: Altstadt - Kramgasse

Bern: Sky View

Bern: Sky View

Bern: Bärenplatz, Stadt

Bern: Bärenplatz, Stadt

Bern: A1 Betlehem - direction Ville

Bern: A1 Betlehem - direction Ville

Bern: A6 Ostring direction Wankdorf

Bern: A6 Ostring direction Wankdorf

Bern: Livespotting - Best Western Hotel

Bern: Livespotting - Best Western Hotel

Es ist eine klassische "Ich hatte einen Traum" Geschichte: Der Traum der Regisseurin Livia Anne Richard, einmal auf den Gurten ein Freilichttheater stattfinden zu lassen. Denn so etwas gabs auf Berns Hausberg in der ganzen Geschichte nie zuvor. Um eine lange Geschichte ganz kurz zu halten: Es ist gelungen.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Wie es sich für die Erfüllung eines Traums schon fast gehört, hat dies im Sommer 2002 ein Engel zustande gebracht. Die erste Aufführung war bereits ein Grosserfolg. Das Stück von Friedrich Dürrenmatt, "Ein Engel kommt nach Babylon" begeisterte das zahlreich erschienene Publikum. Die Erfolgsgeschichte des Theaters Gurten erreichte ihren vorläufigen Höhepunkt mit "Dällebach Kari" von Livia Anne Richard. Über 30'000 BesucherInnen haben sich von der Geschichte des Berner Stadtoriginals berühren lassen. Alle 50 Vorstellungen waren ausverkauft.

So ist es heute:
Mit einer Tribüne welche heute für 500 Personen einen Platz bietet, wird auch dieses Jahr wieder mit zahlreichen Besuchern gerechnet. Geplant sind bis zu 30 Vorstellungen vom Ende Juni bis Ende August.

Programm:
  • Paradies (2014)
  • Holzers Peepshow (2012)
  • Einstein (2010)
  • Von Mäusen und Menschen (2008)
  • Dällebach Kari (2006+2007)
  • Der Scharlatan (2004)
  • Ein Engel kommt nach Babylon (2002)

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: