Altstadt und Kathedrale Saint-Pierre

Genève

Route des Jeunes, Les Acacias, en direction de Carouge

Route des Jeunes, Les Acacias, en direction de Carouge

Tunnel 1

Tunnel 1

Tunnel 2

Tunnel 2

A1 - Dir Perly

A1 - Dir Perly

Tunnel 3

Tunnel 3

Tunnel 4

Tunnel 4

Geneva, Switzerland 2

Geneva, Switzerland 2

A1 - Perly

A1 - Perly

Route de Meyrin

Route de Meyrin

A1 - Meyrin dir. Lausanne

A1 - Meyrin dir. Lausanne

Pont de la Machine

Pont de la Machine

Genf, wegen des multikulturellen Charakters auch die kleinste Metropole genannt, hat eine lebendige Altstadt mit Weinstuben, Kunstgalerien und Antiquitätenhändlern. Auf dem Gipfel des Altstadthügels thront die Kathedrale Saint-Pierre.

Group Activities

Sprache:
fr

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 50

Kosten:
Keine

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Architektur der Kathedrale Saint Pierre hat im Lauf der Geschichte zahlreiche Änderungen erfahren. Die erste Bauphase geht in das Jahr 1160 zurück und dauerte fast ein Jahrhundert. In der Reformationszeit diente sie ab 1535 als protestantische Kirche. Der anstrengende Aufstieg über die 157 Stufen bis zur Turmspitze wird durch einen atemberaubenden 360°-Panoramablick über die Stadt und den See belohnt. Die Kirche weist zudem die höchste Anzahl romanischer und gotischer Kapitelle in der Schweiz auf.
Unter der Kathedrale befindet sie sich die archäologische Ausgrabungsstätte, in der Überreste aus der Antike zu sehen sind.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: