Romont

Romont

Romont. Hauptstadt der Glasmalerei.

Romont. Hauptstadt der Glasmalerei.

Glasplatte von Yoki, die den Heiligen George beim Niederstechen des Drachens darstellt. Sammlung alter und zeitgenössischer Werke im Schweizerischen Museum für Glasmalerei im Schloss von Romont (XIII. Jahrhundert).<br>

Glasplatte von Yoki, die den Heiligen George beim Niederstechen des Drachens darstellt. Sammlung alter und zeitgenössischer Werke im Schweizerischen Museum für Glasmalerei im Schloss von Romont (XIII. Jahrhundert).

Romont und seine Gegend, das Land der Glasmalerei!

Die historische im 10. Jh. besiedelte Stadt Romont ist über die Eisenbahn- und Strassenverbindung Lausanne-Fribourg erreichbar: eine Region inmitten von Seen und Bergen, in der Sie ihre unterschiedlichen Interessen nach Lust und Laune ausleben können.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Romont, die kunsthistorische Stadt des Mittelalters, liegt eingebettet auf einem Hügel und hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten: die Burg (Innenhof und Schweizerisches Museum für Glasmalerei), die gotische Kirche (Glasmalerei aus dem 15. bis 20. Jh., Chorstuhl und Skulpturen), Türme und Stadtmauern, die Einkaufstrassen, Restaurants und einladende Terrassen, ein tolles Panorama und ausserhalb der Stadtmauer das Zisterzienserkloster «Fille-Dieu» (Glasfenster von Brian Clarke). Das Fremdenverkehrsamt organisiert Führungen im Museum, Stadtrundfahrten und Glasmalereirundfahrten auf Voranmledung.

Auch die Umgebung lädt zum Enspannen ein: im Wald von Boulogne finden Sie Sport- und Freizeitanlagen und Rad-Wanderwege. Sie können Mountainbike Touren oder eine Glasmalerei-Rundfahrt unternehmen, die kleine mittelalterliche Stadt Rue oder schmucke Dörfer besuchen, Ferien auf dem Land verbringen oder einfach das Leben in unberührter Natur geniessen.



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: