Bürchen

Wallis

Das Walliser Bergdorf Bürchen liegt sonnenverwöhnt auf einer Terrasse hoch über dem Rhonetal. Der kleine, familiäre Ferienort ist von Frühling bis Herbst ein Wanderparadies. Im Winter erwarten Sie familiäre Wintersportgebiete.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Das sonnige, aussichtsreiche Hochplateau auf rund 1200m. am Augstbordhorn ist über eine Strasse von Visp und Turtmann aus erreichbar. Von Raron aus führt zudem eine Seilbahn nach Unterbäch. Auf der gegenüberliegenden Seite des Rhonetals erhebt sich das imposante Bietschhorn. Dank ihrer zentralen Lage im Oberwallis sind die Ferienorte ideale Ausgangspunkte für Ausflüge im Wallis.

Der Ferienort Bürchen hat sich als «Birkendorf» ganz dem Thema Birken verschrieben. Auf dem Birkenlehrpfad erfährt man Wissenswertes über den Bürchener Hausbaum. 220km Wanderwege und 70km Bikerouten warten auf Gäste. Im Juli und August gibt es spezielle Kinderanimationen.

Sommer

In der Augstbordregion haben die Bauern wie vielerorts im Wallis wegen des trockenen Klimas Bewässerungskanäle angelegt. Heute verlaufen entlang dieser «Suonen» Wanderwege. In der Alpkäserei erlaubt der Käser einen Blick in die grossen Käse-Chessi. Abenteuerlich ist die Fahrt mit gemieteten «Monster-Trottis» von der Brandalp bis hinunter nach Unterbäch. Mountainbiker finden 60 Kilometer Routen.

Kühe haben Vortritt

Jeden Abend werden über 100 Kühe von den Weiden in den Stall auf der Moosalp gebracht. Dort werden Sie gemolken. Der Weg zum Stall führt die Kühe dabei über die Autostrasse. Während ca. 30 Minuten ist das passieren der Strasse für den Motorisierten Verkehr also nicht möglich. Eine Vielzahl der Kühe welche auf der Moosalp Übersommern gehören der Eringer-Rasse an. Diese Kühe sind pechschwarz und sind durch die Kuhkämpfe im Wallis bekannt. Die Eringerkühe werden heutzutage fast ausschliesslich im Wallis gehalten. Dem bunten treiben der Kühe wohnen täglich zahlreiche Gäste aus Nah und Fern bei.

Weitere Informationen.

Highlights

  • Suonen - künstlich angelegte, alte Bewässerungskanäle, entlang denen es sich angenehm wandern lässt - typische Walliser Eigenart.
  • Moosalp - eines der besten Bergrestaurants der Schweiz. Ein Strässchen führt von Bürchen auf die Moosalp und weiter nach Törbel im Vispertal. Ein Spaziergang lohnt sich durch das Naturschutzgebiet zum Aussichtspunkt Stand.
  • Stand: Auf einem leichten Wanderweg von der Moosalp erreicht man den Aussichtspunkt Stand. Von hier aus sieht man 13 Kirchentürme, also Orte, im ganzen Oberwallis. Ein Spaziergang welcher sich immer Lohnt.
  • Zermatt und Saas-Fee - ein Ausflug in eine der Walliser Topdestinationen führt durchs nahe Vispertal. Im Sommer ist die «Abkürzung» über die Moosalp-Bergstrasse möglich.

Top Events

Bürchner Literaturtage - Schreibwerkstatt im Birkendorf in der Augstbordregion (Juli).

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: