Museum für Musikautomaten

Seewen

Das Museum für Musikautomaten in Seewen zeigt über 600 Musikdosen, Jahrmarktorgeln und Orchestrions. Die ehemals private, seit 1990 öffentlich zugängliche und international bedeutende Sammlung ist die grösste ihrer Art in der Schweiz.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Ein kleines, mechanisches Figürchen musiziert wie von Geisterhand und im Foyer beginnt wie zu jeder vollen Stunde die Jahrmarktsorgel von selbst zu spielen: Das ist das Museum für Musikautomaten im solothurnischen Jura. Über 600 mechanische Musikautomaten und insgesamt mehrere 1000 Zubehörteile wie Rollen und Walzen aus der Schweiz, Europa und den USA sind hier ausgestellt. Sammler Heinrich Weiss hat die Musikdosen, Jahrmarktorgeln, Drehorgeln, Orchestrions und mechanischen Klaviere aus den Jahren 1750 bis 1940 zusammengetragen und 1990 der Öffentlichkeit geschenkt.

Restaurationsateliers und die Fachbibliothek machen heute das Museum zum Kompetenzzentrum für mechanische Musik.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: