Farina Bona

Valle Onsernone

Bosco Gurin: Paese

Bosco Gurin: Paese

Bosco/Gurin

Bosco/Gurin

Bosco Gurin: Bosco - Gurin

Bosco Gurin: Bosco - Gurin

Ascona: Hotel - Eden - Roc

Ascona: Hotel - Eden - Roc

Ascona: Golf Club Patriziale Ascona

Ascona: Golf Club Patriziale Ascona

Ascona: Piazza - Giuseppe - Motta

Ascona: Piazza - Giuseppe - Motta

Ascona: Langensee

Ascona: Langensee

Ascona: Langensee

Ascona: Langensee

Brissago TI: Brissago, Incella - Lago Maggiore

Brissago TI: Brissago, Incella - Lago Maggiore

Brissago TI: View - from - Dannemann - Centre - Brissago

Brissago TI: View - from - Dannemann - Centre - Brissago

Vocaglia

Vocaglia

Vocaglia: Onsernone

Vocaglia: Onsernone

Vocaglia: Waldreservat - Onsernone - Comologno - Valle

Vocaglia: Waldreservat - Onsernone - Comologno - Valle

Porto Ronco: Porto - Ronco - Beach

Porto Ronco: Porto - Ronco - Beach

Borgnone: Costa - Centovalli

Borgnone: Costa - Centovalli

Das "farina sec'a" oder "farina bona" ist ein Mehl, das zur gastronomischen Tradition des Valle Onsernone gehört.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Es wird durch Mahlen von frisch geröstetem Mais gewonnen. Sein Geschmack ist deshalb intensiver und sehr angenehm. In der Vergangenheit wurde es nur mit Wasser, Milch oder Heidelbeeren vermischt und gegessen. Trotzdem ist die „farina bona“ eine sehr vielseitige Zutat, die sich sehr gut für die Herstellung von zahlreichen Gerichten eignet, vom Teig für Mürbeteigkuchen, bis hin zur Eiscrème (Glace).

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: