Trun

Graubünden

Das auf 850 m ü M. am jungen Rhein gelegene Bündner Dorf Trun bezaubert und verzaubert mit imposanten Bergen und kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die historische Bausubstanz prägt das Dorf ebenso wie die Tatsache, dass zeitgenössische Künstler aus Trun stammen: Alois Carigiet, Matias Spescha, Gieri Schmed, Gioni und Luis Defuns. Das Museum Cuort Ligia Grischa in Trun birgt wahre Schätze der lokalen Kultur wie auch eine permanente Ausstellung Alois Carigiet. Zudem können bei einem Spaziergang durch den Ort zahlreiche Wandmalereien des Künstlers & Kinderbuch-Illustrators Alois Carigiet entdecken und bewundern werden.

Sommer

Zahlreiche Wanderungen auf markierten Wegen führen zu Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten, die Picknickplätze am Weg und am Wanderpfad laden zur Rast. Mountainbiker finden Touren verschiedener Schwierigkeitsgrade. Die Gipfel der Tödi, Cavistrau und Pez Nadels faszinieren Berggänger und Alpinisten. Auf dem 1.5 Kilometer langen Kunstpfad am Vorderrhein bei Trun sind Kunstschaffende aus der Region, aber auch aus anderen Teilen der Schweiz sowie dem Ausland mit Skulpturen, Plastiken und Figuren aus Holz, Eisen, Bronze, Aluminium und Stein vertreten.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: