Anzère

Wallis

Anzère liegt auf einer sonnigen Terrasse auf 1500m über dem Rhonetal, nur 15 Kilometer von der Kantonshauptstadt Sitten entfernt. Entstanden in den 60er-Jahren als Wintersportort mit herrlicher Aussicht auf das Rhonetal und die Walliser Alpen, ist Anzère auch im Sommer ein wunderschönes Wandergebiet mit interessanten Touren entlang historischer Suonen.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Anzère befindet sich in der Zentralwalliser Gemeinde Ayent, am Fuss des Wildhornmassivs zwischen Lärchen- und Tannenwäldern und geniesst ein beinahe mediterranes Mikroklima.

Anzère ist ein noch junger Ort: Vor 1960 hatte es nur fünf kleine Chalets. Die bevorzugte Lage liess Anzère schnell wachsen zu einem modernen, aber überschaubaren Feriendorf. In der Umgebung trifft man auf zahlreiche Maiensässe mit einfachen Alphütten aus Stein oder sonnengebräuntem Holz.

In der Region Ayent-Anzère haben die Bauern wegen der sonnigen Lage mit einer der geringsten Niederschlagsmengen der Schweiz zahlreiche Suonen angelegt, die typischen Walliser Bewässerungskanäle (frz. «Bisses»). Drei Hauptsuonen mit einer Länge von 70km durchziehen die Gemeinde. Erste Suonen stammen aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. In Anzère gibt es ein sehenswertes kleines Suonenmuseum.

Sommer

Das geringe Gefälle und das anmutige Plätschern des Wassers machen die Suonenwege zu beliebten Wanderrouten, so beispielsweise die dreistündige Tour von Anzère bis zum Stausee von Tseuzier (und weiter über den Rawil-Pass nach Lenk im Berner Oberland).

Bergwege führen bis zum Wildhorn-Gletscher auf 3247m, insgesamt 166km markierte Wanderwege befinden sich in der Region. Anzère im Sommer bedeutet auch 5 markierte Strecken (80km) für VTT Cross Country und 2 Mountainbike-Abfahrtsstrecken, Klettern, Reiten, Fischen, eine Hängegleiterschule, Berghütten, Tennisplätze, Minigolf, Volleyball, Football und ein Riesen-Kinderspielplatz. In der näheren Umgebung bestehen Weinkeller, Golfplätze, Thermalbäder und ein Observatorium.

Highlights

  • Tseuzier-Stausee - schöner See in einem teils bewaldeten Becken, erreichbar ab Ayent über ein Strässchen oder ab Anzère über den Suonenweg mit Ausblicken ins Liène-Tal.
  • Sitten (Sion) - Kantonshauptstadt mit historischem Stadtbild, Ausflugsziel für Shopping, Kultur und Gastronomie, sowie Zentrum des Walliser Weinbaus mit vielen Weinkellereien.
  • Siders (Sierre) - die Stadt mit den meisten Sonnenstunden der Schweiz ist ein beliebtes Nahausflugsziel mit schöner Altstadt und Museen.
  • Lac Souterrain de St-Léonard - grösster unterirdischer Karstsee Europas (300 Meter lang), mit Booten befahrbar.
  • Staudamm Grande Dixence - mit 285 Metern höchster Staudamm der Welt im Hérémence-Tal (Innenbesichtigung Mitte Juni bis Ende September).
  • Urwald von Derborence - Naturschutzgebiet in einem Felsenkessel mit mächtigen Kiefern und Lärchen am Südfuss des Diablerets-Massivs.

Top Events

  • Course de Côte Ayent-Anzère - Automobil-Bergrennen am Hang von Anzère, nationale Prüfung mit ausländischer Beteiligung (Juli).
  • Tour des Alpages in Anzère - 17km auf Bergwegen für Wanderer und Läufer, zudem Volksfest mit Degustationen etc. (Juli).
  • Weinfest (Vinifête) in Anzère - Weindegustation der Winzer von Ayent (August).
  • IXS Swiss Downhill Cup – Mountainbike-Abfahrtsrennen auf die schwarze Bahn von Anzère.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: