Jura

Jura & Drei-Seen-Land

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Saignelégier et les Franches-Montagnes

Eine knappe halbe Stunde von La Chaux-de-Fonds und Biel entfernt, öffnet sich die grosszügige Freiberger Hochebene dem Besucher und lädt ihn ein, auf 1000 m Höhe mit den Pferden Bekanntschaft zu schliessen. Zu Fuss, zu Pferd, per Fahrrad, im Kanu, im Zigeunerwagen, per Langlaufskis oder Schneeschuhen - vielfach sind die Möglichkeiten, dies freie Natur der Franches-Montagnes zu entdecken. Tennis- Eis- und Reithallen sowie das Hallenschwimmbad ergänzen das reiche Angebot und sorgen dafür, dass der Gast bei jeder Witterung auf seine Kosten kommt.

Delémont et le pays vadais

Ungefähr 40 Autominuten von Basel und Biel entfernt, reizt das alte charmante Städtchen mit seinen Museen und Galerien zum Besuch und lädt den Reisenden ein, nicht nur die regionalen Eigenheiten zu entdecken, sondern auch den heissesten Jura-Sommer zwischen Stadt und bewundernswerten Schluchten, welche die Flüsse zwischen Bergen und Tälern gegraben haben.

Porrentruy et les plaines d'Ajoie

Porrentruy, die zweitgrösste Stadt des Kantons, ist und bleibt die kulturelle Hauptstadt des Juras. Die Ajoie, welche ca. 40 Autominuten von Belfort und Mühlhausen entfernt ist, erstreckt sich über ca. 300 km2 und ruht auf dem Kalkstein Tafeljura. Oft Schlicht "Obstgarten des Juras" genannt, beherbergt die Ajoie neben den berühmten Damassiner-Bäumen nicht nur zahlreiche Weinberge, sondern lädt den Gast auch ein, seine Grotten und den prähistorischen Park zu besuchen, die grünen Ebenen von oben zu bewundern (Flugplatz) und seine magischen Teiche im Zigeunerwagen zu entdecken.

Saint-Ursanne et le Clos du Doubs

Mitten im Herzen des Juras gelegen, lediglich 50 Minuten von Basel entfernt, wartet das Naturschutzgebiet des Clos du Doubs mit einer von Bergen und Tälern geprägten Landschaft auf. Am Ufer des Doubs gelegen spiegelt sich Saint-ursanne im Wasser dieses Zuflusses der Saône. Die Stiftskirche und das Kloster aus dem 12. Jahrhundert prägen das kleine mittelalterliche Städtchen und zeugen von dessen grosser historischer Vergangenheit. Die ganzen Sommer über herrscht ein reger Betrieb im Städtchen, zahlreiche Anlässe werden veranstaltet, der Doubs lädt zu Kanu- und Kajak-Fahrten und zum Angeln ein, Berge und Täler erfreuen das Herz der Wanderer und Mountainbikers, so dass sport- ,kunst- und kulturhungrige Reisende gleichsam auf ihre Kosten kommen.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: