Ermitage Arlesheim

Arlesheim

Die Ermitage - ein mythischer Ort
Wer die Ermitage besucht, ist auch auf der Fährte nach dem Eremiten, dem Waldbruder, der jahrein-, jahraus in seiner Klause haust und meditiert. Wer den Eremiten sucht, wird auf seinen Spuren auch selbst zum nachdenklichen Spaziergänger, der sich in glücklicher Einsamkeit der einsamen Glückseligkeit erfreut.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Ermitage verzückt ihre Besucher, lässt sie zum Eremiten werden, vereint sie mit der Natur und vereinnahmt sie sanft. Die Grenzen verwischen. Eine Erlebniswelt umgibt den Besucher.

Im romantischen Landschaftsgarten nach englischem Vorbild sind wir nicht wie in züchtigen französischen Gärten Herr über die Natur, sondern nehmen an ihr teil. Wohnt zudem ein frommer Waldbruder in diesem Garten, so wandelt er sich zur Ermitage, in der das natürlich Gewachsene, das künstlerisch Erschaffene und das von uns Gedachte ineinander zerfliessen. Jeder Besucher nimmt dies auf seine Weise wahr.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: