Saas-Balen

Wallis

Saas-Balen, die «Perle der Ruhe». Ausspannen, wandern und der Stille zuhören. Die Natur auf diesem Fleck Erde wird zum grossen Kino. Es gibt mehr als nur verführerische Augen-Blicke. Die Zeit scheint hier oben still zu stehen. Und doch: es gibt unzählige Möglichkeiten, sich aktiv auszuruhen.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die Strasse durch das ländlich-urchige Dorf führt zu den bekannteren Saaser Ferienorten taleinwärts. Im Winter schweift der Blick aus dem Autofenster vielleicht noch zum Dorfskilift. Dahinter stürzt der Fellbach-Wasserfall – falls er nicht zu Eis erstarrt ist – als unvergleichliches, gewaltiges und eindrückliches Naturschauspiel tosend über die Felsen.
Wer genauer hinsieht, entdeckt weitere kostbare Perlen. Etwa die denkmalgeschützte, spätbarocke Rundkirche Mariä Himmelfahrt, die 1812 – also vor rund 200 Jahren – eingeweiht wurde. Sie strahlt bis heute eine magische Anziehungskraft aus. Die «Perle der Ruhe» wirkt einen Moment lang göttlich.

Sommer

Mit jedem Schritt etwas Neues entdecken. Idyllische Wanderwege führen zu den verträumten Weilern Matt und Heimischgartu. In der Ruhe liegt die Kraft: Die Seele baumeln lassen und sich im eiskalten Bergbach warme Füssen holen. Den Sennen beim Käsen zuschauen zum Beispiel auf der Hoferalp – mit 2260 Metern eine der am höchsten gelegenen Alpen Europas. Geschmackvolle und würzige Erinnerungen am Höhenweg Gspon nach Saas-Grund.

Highlights

  • Imposantes Naturschauspiel beim Fellbach
  • Barocke Rundkirche
  • Start Langlaufloipe Saastal
  • Heimischgartu

Top Events

  • Älplerfest Hoferalpe Nach der Jodelmesse herrscht Festbetrieb (August)

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: