St-Maurice

Wallis

Als kulturelles Juwel der Region Portes-du-Soleil- Chablais entfaltet sich Saint-Maurice zwischen den Ufern des Genfersees und alpinen Gipfeln. Durchflossen von der Rhone beherbergt das charmante und charaktervolle Städtchen ein wertvolles kulturelles und religiöses Erbe.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Logo St-Maurice

Das Martyrium des heiligen Mauritius am Ende der 3. Jahrhunderts liess aus dem ehemaligen Burgort "Acaunus" einen wichtigen Wallfahrtsort auf der "via Francigena", die Canterbury mit Rom verband, werden. Seit nahezu 15 Jahrhunderten wacht nun die Abtei über die Stadt. Saint-Maurice ist heute ein geschützter Ort von nationaler Bedeutung und ein beliebter Ausflugs- und Aufenthaltsort.

Die Abtei von Saint-Maurice wurde im Jahre 515 von Sigismund, dem König der Burgunder, gegründet. Seine reichhaltige Sammlung an Goldschmiedekunst bezeugt den Reichtum der Vergangenheit und die Ausstrahlung der Abtei. Am 22. September jeden Jahres wird an diesem wichtigen Ort des Christentums dem Martyrium des heiligen Mauritius gedacht.

Highlights

Das Schloss ist ein Ausstellungsort mit einer reichen Vergangenheit. Es ist umgeben von Festungen und wacht über die mittelalterliche Brücke, die den Engpass an dieser Stelle überwindet. An den Ufern der Rhone laden zahlreiche Wanderrouten und thematische Wege zur Entdeckung der Region ein.

Während Tausenden von Jahren hat das Wasser den Fels ausgespült und die Feengrotte entstehen lassen. Der kleine unterirdische See und der Wasserfall der Grotte verzaubern seit 1863 die Besucher. Die Tunnel des "Fort de Scex" und "Cindey" enthüllen das versteckte Antlitz der militärischen Bauten, welche früher einmal als " top secret" galten.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: