Vionnaz

Wallis

Die Tal- und Berggemeinde von Vionnaz zählt 1670 Einwohner und gehört, gegenüber der Rhoneschleuse, dem unteren Teil der Chablaisebene an.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die Ortschaft erstreckt sich über 2099 ha, zwischen den beiden Nachbarsorten Collombey-Muraz und Vouvry, und teilt auf ca. 5 km die Landesgrenze mit Frankreich, namentlich auf seinem höchstgelegenen Punkt, dem Tour de Don Gipfel (1998 m). Auf des Dorfes Anhöhen erblickt man weiter hübsche Weiler mit erdgebundenen Ortsnamen wie Beuffeux, Bonne Année, Le Chêne oder Les Crosats.

In Vionnaz erfreuen sich die Besucher über die Kirche, ihren alten Kirchturm, das Schloss (heute Privatbesitz) und die alte Stadtmauer, welche früher gebaut wurde, um das Dorf von Überschwemmungen zu schützen. Erleben kann man aber auch einen Lehrpfad über das Torfmoor, auch Rigoles de Vionnaz genannt.

Highlights

Die naheliegenden Weiler von Mayen, Revereulaz und Torgon sind von einheimisch klingenden Chaletzonen umgeben wie Le Planchamp, Les Nez, La Cheurgne, Plan-la-Djeu etc. Dazu gehört auch La Jorette, unmittelbar zu Füssen der Skipisten erbaut. Umgeben von Wäldern und Alpweiden, verschaffen diese Erholung und bilden eine der erstbegegneten Walliser Tore zum grossen Skigebiet der Portes du Soleil.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: