Die Erdpyramiden von Euseigne

Euseigne

Arolla: Mont-Collon

Arolla: Mont-Collon

Arolla

Arolla

Arolla: Pigne

Arolla: Pigne

Arolla: Tsarmine

Arolla: Tsarmine

Arolla: Hôtel Kurhaus

Arolla: Hôtel Kurhaus

Arolla: Hotel Kurhaus

Arolla: Hotel Kurhaus

Thyon: Dent Blanche et Matterhorn

Thyon: Dent Blanche et Matterhorn

Thyon: Mont-Blanc et Grande Dixence

Thyon: Mont-Blanc et Grande Dixence

Thyon: Les Masses

Thyon: Les Masses

Thyon: Snowpark Centralpark

Thyon: Snowpark Centralpark

Thyon: Veysonnaz, station supérieure de la télécabine

Thyon: Veysonnaz, station supérieure de la télécabine

Thyon: Les Collons

Thyon: Les Collons

Evolène: Dent-Blanche

Evolène: Dent-Blanche

Evolène: Dent Blanche

Evolène: Dent Blanche

Vercorin

Vercorin

Vercorin: Creux du Lavioz

Vercorin: Creux du Lavioz

Vercorin: Village - Val d'Anniviers

Vercorin: Village - Val d'Anniviers

Dailley: Nax

Dailley: Nax

Crêt du Midi

Crêt du Midi

Mase: le Trappeur

Mase: le Trappeur

Euseigne liegt im Val d'Hérens, einem Seitental der Rhône, in der Nähe der weltweit höchsten Staumauer, der Grande Dixence. Die Erdpyramiden von Euseigne sind eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten der Alpen und stehen unter Schutz.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die faszinierenden Erdformationen eingangs des kleinen Walliser Dorfes Euseigne sind nicht zu übersehen: Die Hauptstrasse des Tals führt genau hindurch. Die 10 bis 15 Meter hohen Erdkegel, von denen die meisten durch einen zuoberst thronenden Felsen geschützt werden, entstanden in der Endphase der Würmeiszeit vor rund 80'000 bis 10'000 Jahren.

Beim Rückzug des Eises liessen Gletscherzungen riesige Schutthaufen zurück, die auch Felsbrocken enthielten. Regen und Schmelzwasser befreiten diese Felsbrocken nach und nach. Während sich das Wasser um die Felsen herum weiter in die Tiefe arbeitete, bildeten die Gesteinsbrocken Schutzkappen und liessen dieses bekannte Naturdenkmal entstehen.

Wandern, Velofahren und Biken

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: