Fossilienmuseum Monte San Giorgio

Meride

Fossil Museum

Fossil Museum

Stabio: ROTOFIL fabrics SA

Stabio: ROTOFIL fabrics SA

Serpiano

Serpiano

Im Saurierberg lagern versteinerte Fische und Meeresreptilien, ein 240 Millionen Jahre alter Schatz. Einst ein Meeresbecken, erhob sich später der Monte San Giorgio, heute Unesco-Weltnaturerbe. Das modern umgebaute Fossilienmuseum in Meride zeigt eine Auswahl von versteinerten Tieren und Pflanzen.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das vom Tessiner Architekten Mario Botta neu geplante Museum ist ein Mekka für Fossilien-Freunde. Die 2.5 m lange Rekonstruktion des Landsauriers Ticinosuchus begrüsst die Besucher im verträumten Dorfzentrum von Meride. Auf vier Stockwerke verteilt wird die grosse Vielfalt an Lebewesen vorgestellt, die das damalige subtropische Meer und seine Küste im Südtessin bevölkerten.

In den 600m dicken Ablagerungen von Kalk-, Dolomit- und bituminösem Tonstein der Mittleren Trias finden sich fünf besonders reiche Fundschichten, die nach neuen Datierungen 243 bis 239 Millionen Jahre alt sind. Sie enthalten vorwiegend marine Lebewesen wie Algen, Muscheln, Ammonoideen, Fische und Meeressaurier, vereinzelt auch landbewohnende Saurier, Insekten und Pflanzen, die von Inseln oder vom Festland ins Meer gespült wurden.

Illustrationen und Modelle machen dem Publikum diese längst ausgestorbene Welt verständlich, deren Fossilien seit 1850 von schweizerischen und italienischen Fachleuten ausgegraben, präpariert und wissenschaftlich beschrieben wurden.

 
>> Monte Generoso Unesco (MySwitzerland.com)

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: