Kalkbrennofen

Tschierv

Santa Maria: Sta. Maria Val Müstair, vom Dach des Hotel Schweizerhof

Santa Maria: Sta. Maria Val Müstair, vom Dach des Hotel Schweizerhof

Santa Maria: Gasthaus Alpenrose Umbrail

Santa Maria: Gasthaus Alpenrose Umbrail

Tschierv: Skigebiet Minschuns

Tschierv: Skigebiet Minschuns

Tschierv: Ofenpass, Fuorn

Tschierv: Ofenpass, Fuorn

Tschierv

Tschierv

Fuldera: d'aint, Val Müstair

Fuldera: d'aint, Val Müstair

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Seit 1851 verarbeitete man hier Kalkstein zum gefragten Baustoff. Herbeischaffen der grossen Mengen Holz im Winter, im Frühjahr dann die Steine, und gebrannt wurde gewöhnlich im Juni. Der Brand war nach 130–150 Stunden fertig und ergab im Kalkofen Valchava 45 Tonnen Kalk. Man hatte so Kalk genug, um nach dem Heuen die Ställe zu weisseln oder Häuser und Fassaden zu restaurieren. Führungen möglich.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: