Loco, der antike Hauptort

Loco

Loco, das Zentrum der Strohflechterei des Onsernone, war im Mittelalter Hauptort der um das Jahrtausend gegründeten "Comune di Onsernone“. Heute ist der Ort vor allem durch das Museo onsernonese und die Mühle bekannt.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Museum wurde 1966 auf Initiative einiger kulturell besonders interessierter und engagierter Onsernonesi gegründet. Auslöser dafür war, dass die Einheimischen das kultur- und volksgeschichtliche Erbe der Region bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich machen wollten.
In einem alten Onsernoneser Haus zeigt das Museum ein grosses thematisches Spektrum: vom bäuerlichen Lebens- und Arbeitsalltag über die Strohindustrie bis zur Emigration, von der profanen und sakralen Kunst bis zu den Zeugnissen der Präsenz von namhaften Persönlichkeiten des europäischen Kulturschaffens.


Die Mühle von Loco, eine der ältesten Nahrungsquellen der Region, stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Mühle wurde detailgetreu restauriert und wieder in Betrieb gesetzt. Seit 1991 wird mit den alten Mühlsteinen Mais zu Polentamehl vermahlen.
Die Mühle ist ein wichtiger Zeitzeuge für das Osnernonetal und dessen Müllereitradtion: Ende des 19. Jahrhunderts waren im Onsernonetal gut 27 Mühlen in Betrieb, heute sind die meisten verschwunden oder nicht mehr funktionsfähig. Die Besucher können in einer Ausstellung im oberen Stock mehr über die Geschichte und Technik der Kornmühlen des Onsernone lernen.



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: