Taubenlochschlucht - Schroffe Schlucht am Stadtrand

Frinvillier

Sankt Immer: Le - Chasseral

Sankt Immer: Le - Chasseral

Sankt Immer: L - éolienne

Sankt Immer: L - éolienne

Mont-Soleil: Mont Soleil

Mont-Soleil: Mont Soleil

Sankt Immer: Haut - Pointes

Sankt Immer: Haut - Pointes

Les Pontins: Bugnenets - Savagnières - Joux-du-Plane

Les Pontins: Bugnenets - Savagnières - Joux-du-Plane

Les Pontins: Bugnenets - Savagnières - Les - Pointes

Les Pontins: Bugnenets - Savagnières - Les - Pointes

Mont-Soleil: Mont - Soleil

Mont-Soleil: Mont - Soleil

Les Pontins: Bugnenets - Savagnières - Suisse

Les Pontins: Bugnenets - Savagnières - Suisse

Les Prés-d'Orvin › West: Langlaufzentrum: Langlaufzentrum

Les Prés-d'Orvin › West: Langlaufzentrum: Langlaufzentrum

Les Prés-d'Orvin: Métairie de Gléresse

Les Prés-d'Orvin: Métairie de Gléresse

Tramelan

Tramelan

La Vue-des-Alpes: La - Vue - des - Alpes

La Vue-des-Alpes: La - Vue - des - Alpes

La Neuveville: Lake Biel

La Neuveville: Lake Biel

Lignières NE: Camping - Fraso - Ranch - Lignières

Lignières NE: Camping - Fraso - Ranch - Lignières

Vingelz: Bielersee - Südwest

Vingelz: Bielersee - Südwest

Magglingen › Nord-Ost: Aussichtsturm - Lothurm - in

Magglingen › Nord-Ost: Aussichtsturm - Lothurm - in

Magglingen › Nord: Aussichtsturm - Lothurm - in - Ausflug - zur - Weitsicht

Magglingen › Nord: Aussichtsturm - Lothurm - in - Ausflug - zur - Weitsicht

Magglingen: Biel/Bienne - Lake Biel

Magglingen: Biel/Bienne - Lake Biel

Magglingen › Nord-Ost: Restaurant - End - der - Welt - Rundbahn - und - Fussballplatz - « - »

Magglingen › Nord-Ost: Restaurant - End - der - Welt - Rundbahn - und - Fussballplatz - « - »

Nods BE: Chasseral

Nods BE: Chasseral

Nods BE › West: Chasseral

Nods BE › West: Chasseral

Prêles: Vinifuni - Bergstation

Prêles: Vinifuni - Bergstation

Die Bieler Taubenlochschlucht erstreckt sich über knapp zwei Kilometer Länge von Frinvillier (517 m ü.M.) nach Bözingen (447 m ü.M.). Am tiefsten Punkt der Schlucht fliesst die Schüss, die im St. Immertal entspringt und nach der Durchquerung der Jura-Seekette in den Bielersee mündet.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Taubenlochschlucht steht seit 1927 teilweise unter Naturschutz. Die Taubenlochgesellschaft, als Taubenloch-Aktiengesellschaft eigens zu diesem Zweck gegründet, machte die Schlucht mit dem Bau eines Wanderweges 1889 zugänglich und zu Fuss passierbar.

Zu Fuss am Fluss

Der Wanderweg durch die schroffe und in ihren Tiefen entlang dem Flussbett der Schüss enge Taubenlochschlucht ist ab Bahnhof Biel bequem mit dem Bus zu erreichen: Richtung «Eisbahn» bis Haltestelle «Taubenloch», Einstieg zum Erlebnis-Wanderweg beim Restaurant «Zum wilden Mann». Ab Frinvillier fährt der Zug zurück nach Biel. Oder umgekehrt. Die Wanderung dauert so oder so 35 Minuten. Macht hin und zurück eine gute Stunde.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: