Kraftwerke Mattmark AG

Saas-Almagell

Allalingletscher

Allalingletscher

Hotel Kristall-Saphir Saas-Almagell VS Schweiz

Hotel Kristall-Saphir Saas-Almagell VS Schweiz

Furggstalden, Saas-Almagell

Furggstalden, Saas-Almagell

Furggstalden

Furggstalden

Mit dem ersten Vollstau im Jahr 1969 wurde die Stauanlage Mattmark dem kommerziellen Kraftwerksbetrieb übergeben.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Anlagen der Kraftwerke Mattmark AG wurden, mit Ausnahme der Pumpstation Zermeiggern, zwischen 1958 und 1966 erbaut. Die Pumpstation Zermeiggern wurde in den Jahren von 1983 bis 1987 errichtet. Mit dem ersten Vollstau im Jahr 1969 wurde die Stauanlage Mattmark dem komerziellen Kraftwerksbetrieb übergeben. Sie fasst 100 Mio. m3 Wasser und wurde zum alleinigen Zweck der elektrischen Energieerzeugung erstellt. Neben dem natürlichen Einzugsgebiet von 37,1 km2 werden dem Stausee Mattmark die links- und rechtsufrigen Seitenbäche der Saaser Vispa mit einem Einzugsgebiet von 51.1 km2 zugeleitet. Das Einzugsgebiet ist zu 45 Prozent vergletschert. Die Zentrale Stalden erreicht man von Visp (VS) mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Auto in 13 Minuten.

Informationen

  • Werkbesichtigung
  • Gruppenführung (ab 4 Personen): nach Vereinbarung
  • Eintritt und geführte Besichtigungen sind kostenfrei

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: