Seminare und Kongresse

Switzerland Convention & Incentive Bureau

Finanzen und Versicherungen

Dass die Schweiz zu den führenden Finanzplätzen der Welt gehört, verdankt sie einem einzigartigen Zusammenspiel mehrerer Faktoren: Politische und ökonomische Stabilität, hochqualifizierte Arbeitskräfte, förderliche gesetzliche Bestimmungen, eine stabile Währung, ein breites Angebot an Finanz- und Versicherungsdienstleistungen und Innovationsgeist, der neue Produkte hervorbringt.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Der Finanzsektor ist heute die stärkste Säule der Schweizer Volkswirtschaft und generiert über 10 % des BIP. Dreh- und Angelpunkt eines breiten Netzes an kompetenten Finanz- und Handelsakteuren sind die Banken, zu deren Kerngeschäft das Wealth Management gehört. Mehrere Schweizer Finanzinstitute profilieren sich auf diesem Gebiet als internationale Marktführer.

Die zweite wichtigste Säule sind die Versicherungsunternehmen. Sie erzielen einen hohen Anteil ihres Einkommens im Ausland und spezialisieren sich zunehmend auf die Sparte Rückversicherung.

Überdies ist der Schweizer Finanzsektor einer der stärksten internationalen Akteure im Devisen- und Rohstoffhandel und dem Management von Hedge Fonds.

Rund ein Drittel der etwas über 330 Banken in der Schweiz haben ihren Hauptsitz in Zürich. Zudem ist Zürich nach London und New York das weltweit drittgrösste Zentrum der Versicherungsbranche. Hinzu kommen die anderen Finanzdrehscheiben der Schweiz: Genf, Basel und Lugano. In den drei Sprachregionen der Schweiz gelegen betreuen sie Kunden rund um den Erdball.

Alles über die Kompetenzzentren der Schweiz

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: