Seminare und Kongresse

Switzerland Convention & Incentive Bureau

IT & Kommunikationstechnologie

Seit vielen Jahren legt die Schweiz ihren Fokus auf Ausbildung und Innovation. Dies hat sie zu einem führenden Land in einer der sich am rasantesten entwickelnden Branchen gemacht: dem IT- & Kommunikationstechnologie-Sektor.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Schweizer Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen geniessen weltweites Renommee. Hier ist ein breiter Pool an hochqualifizierten, mehrsprachigen Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in internationalen Kooperationen auf höchstem Niveau entstanden. Das Resultat ist eine nahezu sofortige Umwandlung von Expertise in gewinnbringende Unternehmensprodukte.

Global Players wie Google, Siemens, Dell, Hewlett-Packard, Orange, Microsoft, eBay, T-Systems und Reuters haben von diesem Umfeld profitiert und umfangreiche Investitionen in der Schweiz getätigt. Für sie bietet die Schweiz die ideale Basis für Forschungstätigkeiten, aber auch für den Vertrieb, den Kundenservice und die Arbeit der Konzernzentralen.

Eine der jüngst gegründeten, wegweisenden Einrichtungen ist das Forschungszentrum «IBM Research Zurich». Von vielen als die Geburtsstätte der Nanotechnologie – der Manipulation von Materie auf molekularer Ebene – bezeichnet, steht das Forschungszentrum auch weiterhin der Spitze eines der vielversprechendsten Forschungsgebiete.

Alles über die Kompetenzzentren der Schweiz

Schweiz weltweit führend

  • Die Schweiz ist eines der weltweit führenden Länder für Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT). Mit rund 8 % des BIP steht die Schweiz an dritter Stelle hinter Japan und Schweden. In der Schweiz sind etwa 13‘500 ICT-Unternehmen ansässig.
  • Das World Wide Web wurde 1989 am CERN erfunden. Die Organisation beschloss, das Web öffentlich bekannt zu machen – ein Entschluss, der im Einklang mit dem internationalen Geist der Stadt Genf steht.
  • Zu den in der Schweiz ansässigen internationalen Unternehmen zählen die Firma Logitech, die als erste eine Computermaus herstellte und deren Peripheriegeräte weltweit verkauft werden, sowie SITA, der weltweit führende IT- und Kommunikations-Spezialist für den Luftverkehr, der fast mit jeder Fluggesellschaft und jedem Flughafen der Welt zusammenarbeitet.

Clusters

Genf

  • Aufgrund des Bedürfnisses nach sicheren und effizienten Informations- und Kommunikationslösungen für die vielen multinationalen Unternehmen, Banken und internationalen Organisationen hat sich die Stadt Genf zu einem wichtigen wirtschaftlichen Cluster entwickelt.
  • Als Heimatort der Internationalen Fernmeldeunion (ITU), die als internationale Organisation für die Koordination der globalen Telekommunikationsnetzwerke und -dienste mit den Regierungen und dem privaten Sektor zuständig ist, und der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), die das Fachwissen koordiniert und Regeln betreffend das geistige Eigentum erstellt, hat Genf einen privilegierten Einblick in die aktuellsten Entwicklungen im Bereich der Informationstechnologie.
  • Die Europäische Rundfunkunion mit Sitz in Genf ist der weltweit führende Zusammenschluss von öffentlichen Mediendiensten mit Mitgliedern in 56 Staaten Europas und anderswo.

Veranstaltungsorte und Betriebsbesichtigungen

  • Zu den attraktiven Standorten für Präsentationen und Events gehört auch ICT Discovery, das Museum der Internationalen Fernmeldeunion (ITC) in Genf.
  • Verschiedene Institutionen empfangen Besucher, darunter auch das CERN, die Europäische Organisation für Kernforschung in der Nähe von Genf. Hier arbeiten Physiker und Ingenieure mit den weltgrössten und komplexesten wissenschaftlichen Instrumenten, um den Aufbau der Materie zu erforschen.

Referenten

  • Internationale Organisationen wie diese und Einrichtungen wie “IBM Research – Zurich” gehören zu den vielen Institutionen, die Redner für Anlässe zur Verfügung stellen und Wissen teilen.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: