Osterüberraschungen im Naturama

Aarau

Vom Karfreitag bis Ostermontag ist im Naturama der Hase los. Bibeli schlüpfen aus dem Ei, junge Kaninchen können gestreichelt und Ostereier gesucht werden. Dazu gibt es allerlei Informationen rund um Huhn, Hase und Ei.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die acht Kaninchen, die Ostern im Naturama verbringen, sind bereits handzahm und nicht mehr so scheu. Auch die Küken können ganz sanft und behutsam in die Hände genommen werden. Im warmen Brutkasten liegen die befruchteten Eier. Für die Zuschauer braucht es etwas Geduld, für das Küken viel Kraft, bis es die Schale von innen aufgehackt hat und das Ei zerbricht. Sobald es sich erholt hat, kommt es zu den älteren Küken in ein grösseres Gehege mit einer Wärmelampe, Futter und genügend Rückzugsmöglichkeiten.

Das Naturama zeigt auch, wie das Gehege für eine ganze Kaninchenfamilie aussehen soll und welche Kriterien für eine artgerechte Haltung erfüllt sein müssen.

Ein weiteres Erlebnis ist der Osterpass. Mit diesem gilt es, die eingetragenen Posten zu finden und die Fragen richtig zu beantworten. Der Einsatz wird mit einer süssen Überraschung belohnt.

Äste, Blätter, Rinde, Efeu, Steine, Kies, Nüsse, Beeren und vieles mehr stehen zur Verfügung, um damit einen Hasen, ein Huhn oder ein Küken zu gestalten. Mit den fotografierten Werken entsteht auf der Naturama Homepage eine Ostergallerie. Die schönsten Werke werden prämiert.

Informationen

Weitere Informationen zu den Osterangeboten des Naturama erhalten Sie unter naturama.ch.



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: