30. JUN
-07. SEP
Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Bei uns fühlen sich die Kühe noch so richtig wohl: Auf rund 2'000 Meter hohen Alpen grasen sie tagsüber im Freien: Ob sie auch vom atemberaubenden Panorama angetan sind, wissen wir nicht. Aber sicher ist, dass sie Milch geben, aus welcher wunderbarer Käse gemacht wird. Erleben auch Sie einen Tag als Kuhhirt inmitten von hunderten von Kühen! Am Abend werden Sie zum "Diplomierten Kuhhirten" gekrönt.
Im Sommer sind auf allen 3 Alpen unserer Region eine Vielzahl von Kühen anzutreffen. Neben den "gewöhnlichen" Rassen sind hier auch überdurchschnittlich viele Eringerkühe vertreten. Schon dieser ungewöhnliche Mix und die Anzahl der Tiere machen einen Besuch auf der Moosalp, Bürchneralp und im Ginals, für viele zu einem unvergesslichen Tag. Ein noch eindrücklicheres Erlebnis gibt es exklusiv bei uns: Sie hüten die Tiere inmitten der unberührten Natur.
Jeweils am Morgen nach dem Melken werden die Tiere auf die Weiden getrieben, wo sie die herrlichen Alpenkräuter während dem ganzen Tag geniessen. Damit die Tiere zusammenbleiben, beaufsichtigt ein Hirte die Herden. Schauen Sie dem Hirten bei seiner Arbeit über die Schulter und helfen Sie ihm dabei, die Kühe am Abend zu melken und wieder in den Stall zu treiben. Wieder zurück im Stall, erhalten Sie von uns ein Diplom als Kuhhirte. Eine Urkunde, welche sicher nicht jeder zu Hause hat.
Wie lange Sie dem Hirten helfen, entscheiden Sie selber: Ein paar Stunden oder ein ganzer Tag, alles ist möglich.
Die Teilnahme ist während den Monaten Juli - September täglich möglich und kostenfrei. Damit wir die Hirten über die Ankunft der Helfer informieren können, ist eine Anmeldung dringend nötig. Wir teilen Ihnen bei dieser Gelegenheit die Zeit und den Ort "zum Hirten" mit.
Anmeldungen nehmen die Tourismusbüros von Bürchen (Tel. 027 934 17 16), Unterbäch (Tel. 027 934 56 56) und Törbel (Tel. 027 952 12 77) entgegen.


Informationen

Bürchen

Preis CHF

CHF 5.-

Die hier aufgeführten Inhalte werden von den regionalen/lokalen Tourismusbüros gepflegt, weshalb Schweiz Tourismus keine Garantie für die Inhalte übernehmen kann.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: