Kamelien und Magnolien

Parco Botanico del Gambarogno, Piazzogna / Vairano

Piazzogna: Casa Luce

Piazzogna: Casa Luce

Vairano: Locarno - Ascona - Muralto - Minusio - Losone - Brissago TI - Gudo TI

Vairano: Locarno - Ascona - Muralto - Minusio - Losone - Brissago TI - Gudo TI

Auf der Gambarogno-Seite des Lago Maggiore, auf der Hügelterrasse zwischen Piazzogna und Vairano, liegt ein prachtvoller botanischer Garten. Hier pflegt die Stiftung "Parco botanico del Gambarogno" mit viel Liebe und Geschick auf über 17'000 Quadratmetern tausende unendlich farbig blühender Pflanzen.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
An die 950 Arten und Sorten Kamelien, 350 verschiedene Magnolien, Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren sind zu sehen. Dazwischen wachsen Efeu, Kiefern, Wacholdergebüsch und andere zum Teil seltene europäische und exotische Nadelbäume.

Einst baute der Baumschulist Otto Eisenhut diesen attraktiven Landschaftsgarten mit seiner wertvollen botanischen Sammlung auf. Die Stiftung "Parco botanico del Gambarogno" stellt nun die Kontinuität des Werks langfristig sicher. Pflanzenliebhaber, Naturfreunde und weitere Besucher benötigen für eine Besichtigung rund eine Stunde – Kenner brauchen für den Rundgang vermutlich etwas länger.

Weitere Informationen über den Parco Botanico del Gambarogno, über die verschiedenen Blütezeiten sowie über Lage, Zufahrt und Kontakt sind auf der Seite des Parco Botanico ersichtlich.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: