Beschilderung Wanderwege

Das Wanderweg-Netz der Schweiz ist eines der dichtesten, längsten, vielseitigsten und vor allem best beschilderten der Welt. Über 65'000 Kilometer Berg- und Wanderwege sind markiert - rund 1,5 mal um die Erde!

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Wanderwege
verlaufen möglichst abseits von Strassen, meist kein Hartbelag
  • Anforderungen: können in der Regel gefahrlos und ohne besondere Kenntnisse begangen werden, bei Nässe, Schnee und Eis auf Rutschgefahr achten
  • Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste und warme Kleidung, Verpflegung, Sonnenschutz, Taschenapotheke
  • Signalisierung: gelb

Bergwanderwege
sind meist schmal und eher steil, zum Teil exponiert
  • Anforderungen: gute körperliche Verfassung und Vorbereitung, Verhältnisse und Gefahren müssen richtig eingeschätzt werden können, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit bei exponierten Stellen
  • Ausrüstung: feste Bergschuhe mit griffiger Sohle, wetterfeste und warme Kleidung, Verpflegung, Sonnenschutz, Taschenapotheke, Karte, evtl. Teleskopstöcke
  • Signalisierung: weiss-rot-weiss
Alpinwanderwege
führen zum Teil durch wegloses Gelände, Kletterstellen möglich
  • Anforderungen: sehr gute körperliche Verfassung, Bergerfahrung, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit, Umgang mit Seil und Pickel, Begleitung einer gebirgserfahrenen Person oder eines Bergführer empfehlenswert
  • Ausrüstung: zusätzlich zur Ausrüstung auf Bergwanderwegen müssen Höhenmesser und Kompass sowie von Vorteil Seil und Pickel mitgenommen werden
  • Signalisierung: weiss-blau-weiss

Kultur- und Themenwege
Diese Wege führen meist über historische Verkehrswege mit wertvollen Kulturobjekten. Die Signalisierung der Kultur- und Themenwege sind – falls diese auf dem offiziellen Wanderweg-Netz verlaufen – gelb mit grünem Routenfeld und sonst weiss signalisiert.



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: