Alpabzug Charmey

Charmey

Der Alpabzug wird vielerorts gefeiert, selten aber so üppig und ausgelassen wie im freiburgischen Charmey. Immer am letzten Samstag im September findet der Alpabzug statt, der ein kunterbuntes Stück gelebte Tradition sowie authentisches Brauchtum ist.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Wenn Dahlien, Chrysanthemen, Alpenrosen und Tannenzweige sich in farbenprächtigen Gestecken auf den Köpfen der Kühe türmen, ist der Sommer vorbei. Zumindest der Alpsommer. Es ist ein grosser Tag für die Älpler hoch oben in den Bergen. Nach vier Monaten weg von zuhause, rüsten sie sich am frühen Morgen für den triumphalen Einzug ins Dorf.

Bei Sonnenaufgang bringen sie ihre Kühe, Rinder, Schafe und Ziegen in die Alpstallungen zurück und bereiten sie auf den Abzug vor. Dann setzt sich der Umzug in Bewegung. Stolz defilieren die Älpler in ihren Trachten und die Tiere an den Schaulustigen vorbei. Sie ist unüberhörbar, die Parade der Heimkehrer. In der Heimat des Gruyère AOP begrüsst man die Heimkehrer wie Helden: Auf dem Dorfplatz zeigen Jodler, Alphornbläser und Fahnenschwinger ihnen zur Ehre ihr Können.

Jedes Jahr lockt die Désalpe mehr Besucher an und diese flanieren dann durch den grossen Markt mit regionalen Spezialitäten und Handwerksprodukten.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: