Defil���� der Sch��nsten

Grimentz

Grimentz: départ de la télécabine de Bendolla

Grimentz: départ de la télécabine de Bendolla

Grimentz

Grimentz

Grimentz: vieux village

Grimentz: vieux village

Grimentz: Sud

Grimentz: Sud

Grimentz: view over the valley of Anniviers

Grimentz: view over the valley of Anniviers

Grimentz: Scex

Grimentz: Scex

Von der Alp Moiry kehren jeden Herbst die schwarzen Ehringerk��he ins sonnenverbrannte Grimentz im Val d���Anniviers heim. Der schmucke Alpabzug erfreut nicht nur das Auge, sondern auch den Gaumen.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
120 Ehringerk��he verbringen den Sommer auf der Alp Moiry. ��ber 1000 K��mpfe tragen die kleinen, aber sehr kr��ftigen Tiere dort oben untereinander aus. Aber die meiste Zeit kauen sie doch die saftigen Bergkr��uter der bis zu 2900 Meter hohen Wiesen – und liefern dadurch den Sennen eine ganz besondere Milch. Der w��rzige Alpk��se, den diese daraus produzieren, ist eine Rarit��t.

Am Fest des Alpabzugs in Grimentz kann man ihn probieren. Und dazu dem Defil��e der K��he durch den pittoresken Kern des typischen Walliser Dorfs zuschauen. Zwischen den H��usern aus dunklem Holz sind die braun-schwarzen, blumengeschm��ckten K��he eine Augenweide. Dem gr��sstenteils einheimischen Publikum werden zuerst die st��rksten und sch��nsten K��he vorgef��hrt. Danach folgt der restliche Tross. Wer dann noch mehr Lust auf K��se versp��rt, isst eine Portion s��miges Walliser Raclette und trinkt ein Gl��schen Fendant dazu.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: