Festspiele

St.Gallen

Saint Gallen - Traffic Views

Saint Gallen - Traffic Views

Winkeln East

Winkeln East

Kreuzbleiche

Kreuzbleiche

Klosterplatz St. Gallen

Klosterplatz St. Gallen

Stephanshorn 1

Stephanshorn 1

Stadt St. Gallen, City Panorama - Blick Richtung Stadtzentrum und Bodensee

Stadt St. Gallen, City Panorama - Blick Richtung Stadtzentrum und Bodensee

Säntis est

Säntis est

Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen

Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen

Im Sommer 2006 erlebten die St.Galler Festspiele ihre erste wie erfolgreiche Auflage. Insgesamt besuchten bis heute über 26'000 begeisterte Zuschauer die zehntägigen Festspiele, in deren Zentrum die Openair-Produktion auf dem Klosterhof mit einer Opernrarität steht.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Im ersten Jahr 2006 spielte man vor einer "Arena-Tribüne", die Richtung Regierungsgebäude gestellt war, sie hatte Platz für 2500 Besucher. 2007 wurde die Bühne/Tribüne gedreht und vor den Klostertürmen positioniert, durch die Veränderung der Bühne wurden 300 Plätze abgebaut.

So ist es heute:
In diesem Jahr wird die Position beibehalten, die Tribüne noch mal etwas verkleinert, um der Atmosphäre des Weltkulturerbe-Platzes Rechnung zu tragen. Nun können die St.Galler Festspiele ca. 1900 Besuchern pro Vorstellung einen Platz bieten. Unverwechselbar sind die St.Galler Festspiele auch mit der Reihe "Tanz in der Kathedrale". Hier kann die einmalige Verbindung von Tanz, herrlichem barockem Raum der Kathedrale und sakraler Musik erlebt werden. Das Konzertprogramm bildet die dritte Säule der St.Galler Festspiele, das mit dem "Forum für alte Musik" über das traditionelle Repertoire hinaus greift. Damit sind die noch jungen St.Galler Festspiele eine echte Ergänzung zum bestehenden nationalen wie internationalen Festspielangebot und haben so die für Stadt und Region einmalige Chance, zu einem unverzichtbaren Bestandteil der etablierten Festspielagenda zu werden.

Programm Rückblick:

  • I Lombardi alla prima crociata (2011)
  • Giovanna d’Arco (2008)
  • Cavalleria Rusticana (2007)
  • Carmina Burana (2006)


Foto's: St.Galler Festspiele 2007, Küng Toni


Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: