Landschaftstheater Ballenberg

Ballenberg, Brienz

Hotel Brienzerburli

Hotel Brienzerburli

Brienz Rothorn Bahn

Brienz Rothorn Bahn

Axalp Top

Axalp Top

Axalp

Axalp

Brienz Dorf Fischerbrunnenplatz Brienz

Brienz Dorf Fischerbrunnenplatz Brienz

1991 wurde erstmals im Freilichtmuseum Ballenberg ein Theater aufgeführt. Im folgenden Jahr (1992) wurde der Verein "Landschaftstheater Ballenberg" gegründet.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die erste Aufführung war ein Stationentheater, bei dem die Schauplätze während der Vorstellung wechselten. Die Inszenierungen sollen sich den landschaftlichen und architektonischen Bedingungen des Geländes und dem historisch-konzeptionellen Charakter des Museums als Ausstellungsstätte für ländliche Bau- und Wohnkultur, anpassen. Mit den Theatervorstellungen möchte der Verein anhand aktueller und geschichtlicher Stoffe dem Publikum die schweizerische ländliche Kultur näher bringen.Das Theater ist eine Begegnungsstätte zwischen Tradition und Innovation.

So ist es Heute:
Jeweils im Sommer veranstaltet der Verein Landschaftstheater Ballenberg im Freilichtmuseum Ballenberg Theatervorstellungen. Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Museum geplant und durchgeführt. Der Geländeausschnitt, in welchem das Theater stattfindet wechselt, je nach Anforderungen, die das gewählte Stück verlangt. Eine gedeckte Tribüne bietet rund 750 Besuchern Platz.

Dieses Jahr:
  • Besenbinder von Rychiswyl (2011)
Programm Rückblick:
  • Farinet - der Falschmünzer (2010)
  • Vreneli ab em Guggisbärg (2009)
  • Die Siebtelbauern (2008)
  • Der schwarze Tanner (2007)
  • Vreneli (2006)
  • Die Stickerin und der Fergger (2005)
  • Jürg Jenatsch (2003)
  • An heiligen Wassern (2002)
  • Käserei in der Vehfreude (2000)
  • Das Fähnlein der 7 Aufrechten (1999)
  • Der Drache (1998)
  • Schluck und Jau (1997)
  • Peter Gynt (1995)
  • Elsi, die seltsame Magd (1994)
  • Katharina Knie (1993)
  • Romeo und Julia auf dem Dorfe (1991)



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: