Märchenweg Val Bever

Bever

Pontresina: Hotel Walther

Pontresina: Hotel Walther

Berninahäuser: Diavolezza I

Berninahäuser: Diavolezza I

Berninahäuser: Diavolezza - Piz Palü

Berninahäuser: Diavolezza - Piz Palü

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Piz Palü und Piz Bernina

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Piz Palü und Piz Bernina

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Diavolezza, Pontresina

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Diavolezza, Pontresina

Pontresina: Alp Languard

Pontresina: Alp Languard

Pontresina: Engadin St. Moritz - Ausblick Restaurant Languard

Pontresina: Engadin St. Moritz - Ausblick Restaurant Languard

Pontresina: Hotel Walther

Pontresina: Hotel Walther

Pontresina: Engadin St. Moritz - Hotel Saratz

Pontresina: Engadin St. Moritz - Hotel Saratz

Pontresina: Grand Hotel Kronenhof

Pontresina: Grand Hotel Kronenhof

Morteratsch: Camping Plauns Pontresina

Morteratsch: Camping Plauns Pontresina

Berninahäuser: Diavolezza III

Berninahäuser: Diavolezza III

Berninahäuser: Diavolezza II

Berninahäuser: Diavolezza II

Bergün: Schneesportgebiet Darlux

Bergün: Schneesportgebiet Darlux

Bergün: Blick auf das Dorf und die Albulalinie

Bergün: Blick auf das Dorf und die Albulalinie

Bergün: Bahnhof

Bergün: Bahnhof

Bergün: Dorf

Bergün: Dorf

Samedan: St. Moritz - Muottas Muragl

Samedan: St. Moritz - Muottas Muragl

Muottas Muragl

Muottas Muragl

Spinas: Trais Fluors

Spinas: Trais Fluors

Samedan: Flughafen Oberengadin, Richtung Ost

Samedan: Flughafen Oberengadin, Richtung Ost

Samedan: Flughafen Oberengadin, Richtung West

Samedan: Flughafen Oberengadin, Richtung West

Stürvis: Stierva

Stürvis: Stierva

Filisur: Bahnhof

Filisur: Bahnhof

Brusio: Kreisviadukt

Brusio: Kreisviadukt

Miralago: Lago di Poschiavo - Piz Varuna

Miralago: Lago di Poschiavo - Piz Varuna

Bernina Hospiz: Passo del Bernina

Bernina Hospiz: Passo del Bernina

Bernina Hospiz: Passo Bernina

Bernina Hospiz: Passo Bernina

Es ist kein Zufall, dass der Märchenweg von Bever (1710m) nach Spinas (1815m) im Val Bever angelegt wurde. Denn hier wird die Märchentradition bereits seit Anfang des 18. Jahrhunderts gelebt.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Beschreibung

Sechs Stationen, an denen die einzelnen Märchen szenisch präsentiert werden, befinden sich auf dem einstündigen Weg. Die Märchen wurden von einheimischen Frauen geschrieben, die Skulpturen von Bündner Künstlern, wie zum Beispiel Not Vital, Francis Engels oder Jean Badel gestaltet und zu einem athmosphärischen Themenweg kombiniert, welcher Kinder und Junggebliebene gleichermassen begeistert. Zu den Geschichten des Märchenwegs gibts ein illustriertes Buch.

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: