Wandertipp von Pascale Bruderer

Brugg

Treffpunkt von Aare, Reuss und Limmat: Das Wasserschloss der Schweiz in der Region Brugg. Inmitten des Auenschutzgebietes.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Brugg
Zielort:Brugg
Erreichbarkeit Startort:Zug
Erreichbarkeit Zielort:Zug
Anforderung Technik:leicht
Anforderung Kondition:leicht
Wanderzeit:2h
Länge:7.5 km
Jahreszeit:März bis November

Beschreibung

Vom Bahnhof in Brugg folgen Sie dem “Aargauer Weg” Route 42 SchweizMobil durch die malerische Altstadt von Brugg bis zur Zollbrücke und von dort dem Flusslauf der Aare auf der rechten Seite folgend bis zum Sportzentrum Mülimatt. Hier verlassen Sie den Aargauer Weg und queren auf dem neuen Fussgängersteg die Aare und gelangen zum Geissenschachen. Dem Aareufer auf der linken Seite folgend gelangen Sie bis zur Vogelsanger Brücke. Der Weg dorthin verläuft fast ausschliesslich direkt am Aareufer entlang. Auf der kurzen Strecke, die nicht am Aareufer entlang führt, können Sie mit etwas Glück Wasserbüffel beobachten. Über die Brücke in Vogelsang folgen Sie den Aargauer Wanderwegen auf der ersten Strasse die links weg führt. Durch das Quartier von Vogelsang erreichen Sie die Eisenbahnbrücke auf welcher Sie auf dem Fussgängerstück die Reuss überqueren. Auf der Brücke eröffnet sich Ihnen der wunderbare Blick auf den Zusammenfluss von Aare und Reuss. Beim Bunker (unterhalb der Brücke) der einst einer der Abwehrstellungen aus dem Zweiten Weltkrieg darstellte, entnehmen Sie auf Infotafeln viele Informationen zum Wasserschloss der Schweiz. Von dort kehren Sie dem Reusskanal entlang Reussaufwärts via Windisch langsam zu Ihrem Ausgangspunkt zurück. Im Gebiet des Reusskanals betrieben die Römer einen Flusshafen und später im 19. Jahrhundert baute der Unternehmer Heinrich Kunz eine Bauwollspinnerei mit Kraftwerk. Die Fabrikhallen beherbergen heute den Technopark Aargau für Jungunternehmer. Beim Kraftwerkt führt Ihr Weg von Unterwindisch hinauf nach Windisch, wo Sie auf dem Gebiet von Königsfelden ein Stück auf dem Legionärspfad Vindonissa gehen und am Kloster Königsfelden mit den berühmten Kirchenfenstern vorbeikommen.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: