Hotel Krafft Basel stars

Basel

Von Schweiz Tourismus empfohlen
Basel: Marktplatz

Basel: Marktplatz

Grossbasel: Biozentrum Universität

Grossbasel: Biozentrum Universität

Basel: Voltaplatz

Basel: Voltaplatz

Klein-Basel: Basel - Hotel Krafft

Klein-Basel: Basel - Hotel Krafft

Basel: Webcam aus dem Langen Loh 79 in - Europa

Basel: Webcam aus dem Langen Loh 79 in - Europa

Basel: Barfüsserplatz

Basel: Barfüsserplatz

Basel: Livespotting - Hotel Les Trois Rois

Basel: Livespotting - Hotel Les Trois Rois

Direkt am Kleinbasler Rheinufer, komplette Zimmerrenovation im Jahr 2005 mit Rücksicht auf bestehende Baustrukturen, ergänzt mit Schweizer Typenmöbeln. Im Jahr 2008 Eröffnung der 12 renovierten Zimmer in der Dépendance mit Wohnbädern, ergänzt mit Vitra Möbeln. Die Krafft Küche basiert auf lokalen und saisonalen Kreationen, sie werden im Restaurant mit Blick zum Rhein oder auf der Terrasse serviert.

Inhalte teilen

Klassierung durch:

Für Historische Hotels Liebhaber

Als „Historisches Hotel 2007“ ausgezeichnet, begründet durch die "mit Bedacht eingesetzten Mittel und die Rücksichtnahme der erhaltenswerten Bausubstanz, Typologie und Ausstattung“. 1873 eröffnet, 2005 renoviert und ergänzt mit Schweizer Typenmöbeln. Stets waren auch Künstler zu Gast, Hermann Hesse schrieb hier am „Steppenwolf“. Réception mit ursprünglichem Schlüsselbrett und Schliess-System.

Von ICOMOS ausgezeichnet

Das historische Hotel des Jahres 2007

Die Auszeichnung honoriert «die mit Bedacht eingesetzten Mittel bei der Erneuerung und die Rücksichtnahme auf die erhaltenswerte Bausubstanz, Typologie und Ausstattung. Sie würdigt die mit frischer Gestaltungskraft eingefügten zeitgenössischen Ergänzungen und vor allem die Begeisterung, mit der die Betreiber das historische Stadthotel beleben und beseelen.»

1872 erbaute Ernst Krafft anstelle von drei mittelalterlichen Handwerkerhäusern das vierstöckige, siebenachsige Hotel am Kleinbasler Rheinufer. Zu den Gästen gehörte auch Hermann Hesse, der hier seinen «Steppenwolf» verfasste. 1958 wurde das Hotel renoviert und erweitert. 2002 erwarb es der heutige Pächter, Franz-Xaver Leonhardt und 2003 übernahm es die Stiftung Edith Maryon. 2004 bis 2006 erfolgte die Erneuerung aller Räume und die Ergänzung mit Schweizer Typenmöbeln aus den 1950er Jahren.

Details zum Hotel

  • - Telefon in allen Zimmern
  • - TV in allen Zimmern
  • - Zimmer mit WC
  • - Nichtraucherhotel
  • - Nichtraucherzimmer
  • - Zentrale Lage
  • - Historisches Gebäude
  • - Lift
  • - Öffentliches Restaurant
  • - Terrassen-/Gartenrestaurant
  • - Aussichtsrestaurant
  • - Bar
  • - Öffentliche Parkplätze
  • - Saal
  • - Sitzungszimmer
  • - Reservation durch Reisebüros möglich
  • - Nähe Bushaltestelle
  • - Mitglied SHV
  • - WLAN vorhanden (kostenlos)

Anreise

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Flughafen/Bahnhof SBB kommend mit Bus 50 in Richtung Basel SBB bis zur Endstation. Tram 8 in Richtung Basel, Kleinhüningen, Tram 10 in Richtung Ettingen oder Tram 11 in Richtung St-Louis Grenze bis zur Haltestelle Bankverein. Fahrtzeit rund 20 Minuten. Vom Badischen Bahnhof kommend:Mit Tram 2 in Richtung Binningen, Kronenplatz bis zur Haltestelle Bankverein.Fahrtzeit rund 7 Minuten. Mit dem Auto, via Autobahn A2/A3 Verzweigung Basel-Süd Richtung Basel-City. Rechts in Richtung Basel-Süd. Rechts zum Aeschenplatz und linke Spur. Geradeaus in Brunngässlein und leicht links in Brunngässlein. Via Autobahn A5 Ausfahrt Nr. 4 Birsfelden. Geradeaus Richtung Birsfelden. Linke Spur Richtung Birsfelden. Rechts in Zürcherstrasse. Strassenverlauf folgen und auf St. Alban-Anlage. Rechts in Brunngässlein und leicht links.

Bewertung

Hervorragendes Designhotel. Nahe am Stadtzentrum mit guten Parkmöglichkeiten. Beliebt bei Single-Reisenden. „Sehr freundliches Personal“. „Nettes Ambiente“.

Bewertungen anschauen
Details zu TrustYou

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: