GoldenPass Line

Montreux - Zweisimmen - Interlaken - Luzern

Trio mit Erlebnisgarantie: Zwei Sprachen, drei Regionen, sechs Seen – die GoldenPass Line ist ein Wanderer zwischen den Welten. Morgens noch Tradition pur in der Zentralschweiz, abends dann französisches Flair am Genfersee.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Virtuelle Reise

GoldenPass Line Teaser

Entdecken Sie jetzt die GoldenPass Line auf einer virtuellen Reise.


Eine Fahrt auf der GoldenPass Line ist wie ein kleiner Urlaub. In Luzern verabschieden Sie sich von der zauberhaften Bergwelt am Vierwaldstättersee. Im brandneuen Luzern-Interlaken Express kurven Sie auf den Brünigpass und wieder hinunter nach Meiringen – vorbei an Brienz und dem gleichnamigen See mit den berühmten Giessbachfällen – bis nach Interlaken. Dort steigen Sie um und schon geht es weiter entlang des Thunersees. In Zweisimmen heisst es dann erneut: Alles aussteigen. Doch der nächste Zug steht schon bereit. Und der macht dem Namen GoldenPass alle Ehre: Die goldene Bahn nimmt Kurs aufs glamouröse Gstaad. Und dann – der erste Blick auf den Genfersee. Durch die Reb- berge steuern Sie Montreux, dem Ziel der Reise, entgegen.

Route

Montreux-Zweisimmen (Fahrzeit 1.50 Std.)
Zweisimmen-Interlaken Ost (Fahrzeit 1.10 Std.)
Interlaken Ost-Luzern (Fahrzeit 2 Std.)

Umsteigen in Zweisimmen und Interlaken Ost Karte anzeigen

Highlights

Luzern und Umgebung

Die Fahrt auf den Pilatus mit der steilsten Zahnradbahn der Welt (48% Steigung) sorgt für ein angenehmes Kitzeln im Magen. Geniessen Sie den sagenhaften Ausblick auf Vierwaldstättersee und Zentralschweizer Alpen, ehe Sie auf der anderen Seite mit der Luftseilbahn zu Tal schweben.

Interlaken und Umgebung

Kein Zweifel: James Bond war ein Fan des Schilthorns. Hier erlebte der kultige Geheimagent sein sechstes Abenteuer. Noch heute erinnern das Drehrestaurant «Piz Gloria» und die 2013 eröffnete Bond World an den Film »Im Geheimdienst Ihrer Majestät».

Ein Dampfbahnerlebnis wie anno dazumal, das gibt es nur auf dem Brienzer Rothorn. Die Strecke wurde nie elektrifiziert, und so werden noch heute die historischen Wagen von einer Dampflok gestossen.

Schweizer Traditionen werden im Freilichtmuseum Ballenberg lebendig. Neben rund 100 typisch schweizerischen Gebäuden findet man hier auch einheimische Nutztierarten und altes Handwerk.

Montreux

Schloss Chillon ist das beliebteste historische Gebäude der Schweiz. Die Grafen von Savoyen sind schon lange weg. Geblieben aber sind Wandmalereien, imposante unterirdische Gewölbe und Paradesäle.

Essen & Trinken

Minibar (zwischen Montreux und Zweisimmen) und Speisewagen (zwischen Interlaken Ost und Luzern)

Reservierung

Panoramazüge empfohlen, Zuschlag CHF 8
VIP-Platz obligatorisch, Zuschlag CHF 15
zur Reservierung
Regelzüge nicht erforderlich.

Wussten Sie ...?

Für noch mehr Erlebnis bietet die GoldenPass Line zwei aussergewöhnliche Extras an. Zwischen Montreux und Zweisimmen können Sie einen der VIP-Plätze ganz vorne im Zug buchen und sich fühlen, als ob Sie den Zug selbst steuerten (Anzahl Plätze begrenzt). Ebenfalls zwischen Montreux und Zweisimmen können Sie die Reise auch mit dem "GoldenPass Classic" antreten - einem historischen Zug im Stil des berühmten Orient-Express.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: