Fahrradtransport

Die Schweiz ist ein echtes Paradies für Fahrradfahrer. Was liegt da näher, als das eigene Rad mit in die Ferien zu nehmen? Mit Zug oder Bus können Sie Ihr Zweirad ganz bequem transportieren.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
In den meisten Zügen von SBB und Privatbahnen können Sie Ihr Fahrrad selbst verladen. Sie benötigen dafür nur ein gültiges Velobillett. Der Selbstverlag kostet CHF 12.- pro Tag und Rad. In InterCity-Neigezügen ist in der Zeit vom 31. März bis 31. Oktober zusätzlich eine kostenpflichtige Reservierung (CHF 5.-) erforderlich. Die Züge sind mit einem Fahrradpiktogramm gekennzeichnet. Übrigens: Wenn Sie Ihr Fahrrad zusammenklappen und in einer Tragetasche verpacken, können Sie es sogar kostenlos als Handgepäck mitnehmen. Diese erhalten Sie an den Gepäckausgabestellen einiger Bahnhöfe, im SBB-Online-Shop oder im Velo- und Outdoor-Fachhandel.
In den Kantonen Graubünden, Wallis und Bern verkehren Postautos mit speziellen Anhängern oder Heckträgern für den Fahrradtransport. Auf den übrigen Linien sind die Postautos nicht speziell ausgerüstet. Hier wird Ihr Fahrrad je nach Möglichkeit im Gepäck- oder Innenraum des Fahrzeugs transportiert.

Weitere Informationen

Fahrradversand innerhalb der Schweiz.


Als Alternative zum Selbstverlad können Sie Ihr Fahrrad auch als Gepäckstück an jedem Bahnhof aufgeben. Sie benötigen dafür einen gültigen Fahrausweis. Bei Aufgabe bis 19 Uhr steht Ihr Rad am übernächsten Tag ab 9 Uhr in der Zieldestination zum Abholen bereit. Wenn Sie alleine oder mit Ihrer Familie reisen, ist keine Voranmeldung erforderlich- Gruppen ab 10 Personen müssen den Fahrradversand mindestens 48 Stunden vor Reiseantritt anmelden. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 0900 300 300 (national) oder +41 900 300 300 (international). Preis pro Fahrrad CHF 18.-. Preis pro Spezialfahrrad (Tandem, Dreirad, Liegerad) CHF 36.-

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: