Raclette

Käsegericht aus dem Wallis.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Der Walliser Käse - aus frischer Alpenmilch hergestellt - unterscheidet sich in Geschmack und Konsistenz wesentlich von Region zu Region. Nebst würzigen Walliser Käseschnitten und verschiedenen besonderen Zubereitungsarten von Käsefondue (Williams- Tomaten- oder Walliser Bauernfondue), ist Raclette das volkstümlichste, dem Wallis eigene Käsegericht, das mittlerweile weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt ist. Traditionell wird es über dem Holzkohlenfeuer abgestrichen und mit Kartoffeln und einem spritzigen Glas Fendant serviert.

Raclette ist kein Essen gegen die Uhr. Wer es eilig hat, begnüge sich mit einem Eingeklemmten. Raclette setzt Geniesser voraus, die abzuschalten verstehen. Raclette ist für Freunde mit Esprit und Charme. Für Gäste mit Sinn fürs gediegen Einfache, fürs gemeinsam Verbindende, fürs gezielt Unverbindliche.

www.walliserraclette.ch
www.wallis.ch

1 Kommentare

  • 1
    Otfried Jost

    das Beste ist, wenn man sich beim Raclette auf das Wesentliche besinnt ... und beschränkt ... sehr gute, kleine Kartoffeln, echter Raclettekäse und ein leichter, spritziger Wein gegen den Durst ! und für den Nachdurst in der Nacht ein grosse Flasche Mineral ans Bett ... allen ein Gutes Neues Jahr !

    Samstag, 31.12.2011 12:37

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: