Salée

Von süssen und von salzigen Fladen.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Wie der süsse Rahmfladen, der im Waadtland an keinem Fest fehlen darf, zu seinem Namen "Salée sucrée" kam, steht in den Sternen. Aber der Hefekuchen mit Rahm, Zucker und Zimt schmeckt gut und passt sogar zu Wein. Spricht der Westschweizer jedoch von "Salée", meint er meistens nicht den süssen, sondern einen mit Speck belegten salzigen Fladen.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: