Freilichttheater

Moosegg

Das Wagnis, das die Initianten, Produzenten und Sponsoren im Jahre 1997 mit der Gründung des Freilichttheaters Moosegg eingingen, ist nicht gering. Das Wetterrisiko stellt für diese Theatergattung ohnehin schon ein Risiko dar.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Hier ist es noch gesteigert durch die ungewöhnliche und einmalige Höhe des Spielortes, nämlich 965 Meter ü.M. (Freilichttheater Moosegg – eifach ds höchschte).
Die Moosegg befindet sich zudem weitab von Städten und Agglomerationen und ist erschwerend auch nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Trotzdem gelang es innert vier Jahren, das Freilichttheater Moosegg als eines der grossen zu etablieren.

So ist es heute:
Seit etlichen Jahren ist es schon fast normal, dass die rund 13'000 Tickets lange vor der Premiere verkauft sind.
Wer sich jedoch auf den Lorbeeren ausruht, trägt sie am falschen Ort. Darum bleibt Peter Leu wach und selbstkritisch und versucht sich weiterhin laufend zu verbessern. Es wird investiert in die Zufriedenheit und das Wohlgefühl des Publikums, der Partner, des Teams. In diesem Sinne wollen sie die nächsten 10 Jahre anpacken...

Programm Rückblick:
  • Eichbüehlersch - e starchi Frou (2011)
  • Eichbüehlersch - Chummerbueb (2010)
  • Wurst wider Wurst (2009)
  • Die Brandnacht (2008)
  • VerDingt (2007)
  • Die Exoten (2006)
  • Täuferjagd(2005)
  • Ds Summerfescht (2004)
  • Die Schattmattbauern (2003)
  • Elsi, die seltsame Magd (2002)
  • Die schwarze Spinne (2001)
  • Die Vögel 2000)
  • Ungnädig (1999)
  • Dr Franzos im Ybrig (1998)
  • Brönz (1997)




0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: