Plaine-Morte – Gletscherplateau

Wallis

Der Gletscher westlich vom Wildstrubel ist flach, zum Teil 200 Meter dick, er entwässert vor allem Richtung Lenk im Berner Oberland aber auch ins Walliser Rhonetal.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die Gletscherebene auf dem Hochplateau erreicht man mit Gondelbahn und Funitel, der luftigen Gletscherbahn ab Cabane des Violettes (Montana-Crans).

Ein Gipfelspaziergang lohnt sich, man blickt ins Rhonetal, in die Walliser Seitentäler, und die Hochalpen stehen aufgereiht im Süden, von der Mischabel über Matterhorn bis zum Mont Blanc. Es werden auch Gletscherwanderungen mit einem Bergführer angeboten.

Informationen

Höhe: 2927m
Erreichbarkeit:
Zug nach Sierre, zu Fuss (5 Minuten) oder mit Shuttle zur Standseilbahn nach Montana, zu Fuss (15 Minuten) oder Ortsbus zur Talstation der Violettes-Bahn, Gondelbahn und Luftseilbahn Funitel zum Glacier-de-la-Plaine-Morte
Aussicht: Über die Plaine Morte zum Wildstrubel, links der Niesen, rechts das Bietschhorn, hinunter ins Rhonetal bis Martigny mit der gesamten Walliser Hochalpenkette vom Dom über Weisshorn, Matterhorn, Grand Combin bis zum Mont Blanc, im Westen Wildhorn und Diablerets
Attraktionen: Funitel teils bis zu 150m ab Boden, Gipfelspziergang und der Blick über die Gletscherebene auf der einen, die Walliser Hochalpen auf der anderen Seite
Kulinarisches: Walliser Teller, Käsefondue, 3stöckige Käseschnitte
Übernachtung: Plaine-Morte nein; Cabane de Violettes 2 Doppelzimmer und Mehrbettzimmer
Gruppen: Plaine-Morte: 100 Plätze innen, 100 Plätze auf der Terrasse
Winter: Wintersportgebiet Crans-Montana / Aminona
Besonderes: Sonnenaufgangs-Fahrten zur Plaine-Morte

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: