Sareis – Liechtensteiner Berge

Ostschweiz / Liechtenstein

Vierhundert Meter über dem Dorf liegt der Aussichtsgrat Sareis, erreichbar mit der Sesselbahn. Bergrestaurant und Ausgangspunkt für Wanderungen ins liechtensteinische Bergland.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Der Fürstin-Gina-Weg trägt nicht nur einen adligen Namen, er begeistert auch mit seiner fürstlichen Aussicht, führt hinauf zum Augstenberg, hinunter zur urchigen Pfälzerhütte des Liechtensteiner Alpenvereins und zurück nach Malbun. Für einen Blick Richtung Rheintal lohnt sich der Abstecher auf den Naakopf.

Mountainbiker wählen andere Routen aus der Karte Liechtenstein/Werdenberg  und Abenteurer rattern mit dem
Mountaincart auf der 3.5km langen Naturstrasse ins Tal.

Informationen

Höhe: 2003m
Erreichbarkeit:
Zug nach Sargans oder Buchs, Postauto nach Vaduz, umsteigen auf das Postauto Triesenberg / Malbun (Endstation), Sesselbahn vom Dorf Malbun nach Sareis
Aussicht: Zum Augstenberg und ins Tal von Malbun, in der Ferne Glärnisch, Alvier, Santis und die Drei Schwestern; zu den Vorarlberger Bergen
Attraktionen: Bergfrühstück mit Musik (1x im Monat), Malbi-Rider (Mountaincart)
Kulinarisches: Bergrestaurant: Sareiser Rösti, Kaiserschmarrn mit Apfelmus, Apfelstrudel nach traditionellem Rezept
Übernachtung: Sareis: nein
Pfälzerhütte: 11 Betten, 50 Touristenlager
Gruppen: Sareis: Gaststube 70 Plätze, Terrasse 250 Plätze
Winter: Wintersportgebiet Malbun
Besonderes: Wanderung im Grenzgebiet zur Älplibahn (Malans)

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: