Falera

Graubünden

Falera › Süd: Fellers - Valsertal und Kirche St. Remigius im Vordergrund

Falera › Süd: Fellers - Valsertal und Kirche St. Remigius im Vordergrund

Crap Sogn Gion

Crap Sogn Gion

Falera: Laax

Falera: Laax

Falera: GR

Falera: GR

Falera ist flächenmässig die kleinste und älteste Gemeinde der Destination Flims Laax Falera. Dank ihrer Höhe bietet sie eine ungehinderte und einmalige Aussicht über das Rheintal bis nach Chur, vom Lugnez bis weit in Richtung Obersaxen.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die sonnenverwöhnte Gemeinde liegt auf der linken Hangseite des Vorderrheintals. Mit seinen Patrizierhäusern hat Falera den Charme eines Bündner Bergdorfes bewahrt. Das Wahrzeichen ist die Kirche St. Remigus. Sie wurde vor rund 500 Jahren auf der prachtvollen Kultstätte Mutta erbaut. Die Kirche gilt als eine der schönsten und interessantesten kulturhistorischen Bauten im Bündner Oberland.

Sommer

Falera ist Ausgangspunkt für entspannte Wanderungen in der Region und eignet sich sehr gut für kurze Erkundungstouren im Gebiet. Wer Geschichten und Astrologie liebt, wird sich in Falera wohl fühlen. Im Parc la Mutta zeugen Steinformationen vom Intellekt vergangener Bewohner und in der Sternwarte schaut man gebannt durch das Teleskop, was die Sterne für die Zukunft deuten.

Highlights

  • Parc la Mutta – die grösste und wichtigste Megalithenanlage der Schweiz.
  • Sternwarte Mirasteilas – das grösste öffentlich zugängliche Teleskop der Schweiz für Sternenjäger, zukünftige Astronauten und Entdecker von fernen Galaxien.
  • St. Remigius-Kirche – das von Fachleuten zu den schönsten und interessantesten historischen Bauten im Vorderrheintal gezählte Wahrzeichen der Gemeinde.

Top Events

  • Winternacht Kino – die neusten Kinohits in der einmaligen Atmosphäre des Kulturzentrums „la fermata“ erleben. (Februar)

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: