Berghotel Sassal Masone

Ospizio Bernina

Pontresina: Hotel Walther

Pontresina: Hotel Walther

Berninahäuser: Diavolezza I

Berninahäuser: Diavolezza I

Pontresina: Alp Languard

Pontresina: Alp Languard

Berninahäuser: Diavolezza - Piz Palü

Berninahäuser: Diavolezza - Piz Palü

Pontresina: Engadin St. Moritz - Hotel Saratz

Pontresina: Engadin St. Moritz - Hotel Saratz

Berninahäuser: Diavolezza III

Berninahäuser: Diavolezza III

Pontresina: Hotel Walther

Pontresina: Hotel Walther

Pontresina: Grand Hotel Kronenhof

Pontresina: Grand Hotel Kronenhof

Morteratsch: Camping Plauns Pontresina

Morteratsch: Camping Plauns Pontresina

Berninahäuser: Diavolezza II

Berninahäuser: Diavolezza II

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Piz Palü und Piz Bernina

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Piz Palü und Piz Bernina

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Diavolezza, Pontresina

Berninahäuser: Engadin St. Moritz - Diavolezza, Pontresina

In einer Stunde auf bequemen Fussweg, in mitten von Alpine Bergflora und Fauna, vom Ospizio Bernina längs des Lago Bianco erreicht man Sassal Masone (2355 m.ü.M.). Seit 1876 einer der schönsten und lohnendsten Aussichtspunkte im Berninagebiet. Geöffnet: Juli bis Oktober.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Details zum Hotel

  • - Besonders ruhige Zimmer
  • - Besonders ruhige Lage
  • - Historisches Gebäude
  • - Öffentliches Restaurant
  • - Terrassen-/Gartenrestaurant
  • - Aussichtsrestaurant
  • - Wanderer

Anreise

Von Bernina Hospiz (2255m) erreicht man zu Fuss oder mit dem Mountainbike entlang des Stausees Lago Bianco, durch prächtige Alpenflora in ca. 1 Stunde hocherhaben das Berghaus Sassal Masone (2355m). Der Ausblick auf den mächtigen Palügletscher und ins liebliche Puschlav ist grandios. Der Veltliner und die Puschlaverspezilitäten, gelagert in alten Steinkellern (Crot), schmecken hier oben in herrlicher Höhe besonders fein. Weiter führt der Wanderweg im Zickzack durch duftende Weiden, je nach Blütezeit voller Paradies- und Feuerlilien, Türkenbund hinunter nach Alp Grüm, wo die kleine Rote sich für die Rückfahrt vom Veltlin hochschlängelt.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: