Romantik Hotel Chesa Grischuna stars

Klosters

Von Schweiz Tourismus empfohlen
Klosters - Christlis

Klosters - Christlis

Klosters - Snowgarden

Klosters - Snowgarden

Klosters - Gotschna

Klosters - Gotschna

Klosters - Madrisa Nord

Klosters - Madrisa Nord

Klosters - Sportzentrum Klosters

Klosters - Sportzentrum Klosters

Im Herzen von Klosters gelegenes Hotel im Stil der 30er Jahre. Es wird seit der Eröffnung 1938 von der Besitzerfamilie Guler geführt. Im Jahr 2007 wurden drei 3 Juniorsuiten eingebaut. Das legendäre Chesa Restaurant weist 15 Gault Millau-Punkte auf und serviert marktorientierte Küche. In der Chesa-Bar erklingt Live-Musik, in der Carigiet-Bar Taverne mit Kegelbahn wird Raclette-Essen zum Erlebnis.

Inhalte teilen

Klassierung durch:

Feiern bis das Haus wackelt

Scheinbar war der Tanztee in der Chesa Grischuna Klosters in den 50er und 60er Jahren ein erfolgreicher Heiratsmarkt. Das Trio Vignali spielte zum Tanz auf, und die Gäste hüpften in ihren ledernen Skischuhen und Keilhosen auf und ab, auf und ab. Und im gleichen Takt ging in der darunter liegenden Küche das Licht aus und wieder an, aus und an... heute hält die Beleuchtung Stand, gefeiert wird ausgiebig.

Für Historische Hotels Liebhaber

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung 1939, erbaut. Sorgfältig wird das originale Inventar erhalten und gepflegt. Das Restaurant wurde für seine architektonische Authentizität und seine marktfrische Küche ausgezeichnet. Das Chesa ist übrigens auch bekannt als 'Hollywood on the rocks': Filmstars, Produzenten und Regisseure aus aller Welt kehren hier gerne ein.

Von ICOMOS ausgezeichnet

Besondere Auszeichnung 2000

Ausgezeichnet «für die Erhaltung und langjährige Pflege eines charakteristischen Gesamtkunstwerkes (von der Innenarchitektur bis zum Kleininventar) als Manifest eines qualitätvollen Landistils aus den späten dreissiger Jahren»


Die Chesa Grischuna entstand 1938, als man sich in der Schweiz mit der Landesausstellung in Zürich auf den Heimatstil zurückbesann. Architektur, Innenausstattung, Kleinmobiliar und das gesamte Inventar entwarf der Zürcher Architekt Hermann Schneider. Ausgeführt wurden die Arbeiten ausschliesslich von einheimischen Handwerkern. Künstler aus dem Freundeskreis des Besitzers trugen mit Fresken und Malereien zu diesem Gesamtkunstwerk bei. Die Geschichte des Hauses ist eng mit den internierten amerikanischen Soldaten verbunden, die nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihren Familien und Bekannten zurückkamen und in der Chesa Grischuna ein «little Hollywood » etablierten. Das Hotel hat sich bis heute in seiner einmaligen Atmosphäre erhalten.

Für Liebhaber typischer Schweizer Hotels

Klosters ist ein kleines Bergwunder: Je länger man bleibt desto weniger will man wieder weg.

Dies gilt auch für das Romantik-Hotel Chesa Grischuna, wo sich die Gäste nicht nur in ihren exklusiven Zimmern, sondern auch an der schönsten Bar des Dorfes ausgesprochen wohl fühlen.

Klosters darf zudem mit Stolz behaupten, die meisten Gault-Millau-Punkte pro Einwohner zu besitzen. Küchenchef Manfred Möller trägt mit seiner «modernen Regionalküche» übrigens deren 15 dazu bei.

Details zum Hotel

  • - Radio in allen Zimmern
  • - Telefon in allen Zimmern
  • - TV in allen Zimmern
  • - Kegelbahn/Bowling
  • - Besonders ruhige Zimmer
  • - Nichtraucherhotel
  • - Nichtraucherzimmer
  • - Zentrale Lage
  • - Historisches Gebäude
  • - Öffentliches Restaurant
  • - Terrassen-/Gartenrestaurant
  • - Nichtrauchertische
  • - Bar
  • - Hoteleigene Garage
  • - Öffentliche Parkplätze
  • - Betriebseigene Parkplätze
  • - Haustiere erlaubt
  • - Saal
  • - Sitzungszimmer
  • - Reservation durch Reisebüros möglich
  • - Nähe Bahnhof
  • - Nähe Bushaltestelle
  • - Mitglied SHV
  • - WLAN vorhanden (kostenlos)
  • - Internetanschluss im Zimmer vorhanden (kostenlos)

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln via Zürich, Landquart, mit Auto über A 3 bis Landquart, Kantonsstrasse Richtung Davos, nächster Flugplatz Zürich.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: