Waldhaus Flims Mountain Resort&Spa stars

Flims Waldhaus

Von Schweiz Tourismus empfohlen

Das luxuriöse Hotelresort mit seinem erstklassigen Mix aus nostalgischem Glamour und modernstem Design ruht verträumt in einem der grössten Hotelparks der Schweiz mit Sicht auf Berglandschaft von Flims-Laax. 150 Zimmer, 6 Restaurants, 5 Bars, Jugendstil-Saal, Belle-Epoque-Pavillon, Tennis, Curling, Wellnessparadies auf 2500 m2, Kids-Club, Golf, Streichelzoo, Hochseil-Erlebnis-Garten und vieles mehr machen jeden Aufenthalt zu einem fulminanten Ereignis.

Inhalte teilen

Klassierung durch:

Für Familien

Etwa eine Stunde von Zürich entfernt, inmitten der grandiosen Bergwelt von Flims-Laax, eröffnet sich die einzigartige Urlaubswelt im grössten Hotelpark der Schweiz. Ein eigener Kids’ Club, sieben Restaurants, Kinderspielplatz, Streichelzoo, Tennisschule, Jugendcamps, Wanderparadies und die luxuriöse Wellnessoase begeistern Gäste jeden Alters.

Für Historische Hotels Liebhaber

Haus mit klangvollem Namen seit 1877. Es beherbergt das grösste Hotelmuseum der Schweiz zur Belle Epoque, daneben auch das Olgiati Architektur-Museum. Grosse Sammlung historischer Kulturgüter und Kristallsammlung in einem historischen Gewölberaum des bekannten Bündner Strahlers Paul Membrini. Das heutige „Pavillon“ wurde 1904 ehemals als Casino gebaut. Aufwändige Renovation von Zimmern und Salons. Tipp: Besuchen Sie das Museums Dinner Event.

Von ICOMOS ausgezeichnet

Besondere Auszeichnung 2005

Ausgezeichnet «für die umfassende Erhaltung und Weiterführung qualitätvoller Hotelarchitektur, deren reiche Stilgeschichte im hauseigenen Museum erlebt werden kann»

Das spätklassizistische Hauptgebäude wurde 1875 bis 1877 erstellt. 1881 und 1889 kamen die beiden Dépendancen, Villa Belmont und Villa Silvana, hinzu. 1904 wurde ein Gesellschaftshaus mit Speise-, Café- und Unterhaltungssälen erbaut, für welches Giovanni Giacometti ein Panorama schuf (siehe «Spezialpreis der Mobiliar» 2005). Mit diesen vier in Stil, Funktion und Volumen unterschiedlichen Einzelbauten entstand ein seltenes Beispiel für eine Hotelanlage im Pavillonsystem, die heute sorgfältig gepflegt und durch zeitgemässe Architektur geschickt ergänzt wird: 1992 wurde das Hotelmuseum «Belle Époque» eingerichtet, 1994 das Gesellschaftshaus restauriert. 2003 wurde die Villa Silvana renoviert und 2004 ein filigraner Glaskubus als Wellnesszentrum eröffnet. Der ganze Hotelkomplex ist eingebettet in eine parkartige Hügellandschaft und bildet ein einzigartiges Ensemble nahe des Caumasees.

Für Liebhaber typischer Schweizer Hotels

Umgeben von einem verkehrsfreien Park brilliert das 5-Sternehotel mit der Grandezza der Jugendstil-Zeit und feudalem Interieur. Im Kellerestaurant «Il Tschalèr» und Curling-Restaurant wird Schweizer Küche vom Feinsten serviert. Ausserdem steht Schweizer Kunst im Mittelpunkt mit einer permanenten Alois Carigiet-Ausstellung, dem Triptychon von Giovanni Giacometti und einem Hotel-Museum.

Für Wellness Liebhaber

Die Wellnessoase der Superlative im lauschigen Hotelpark ist kaum zu überbieten: Innenpool, geheiztes Aussenerlebnisbad, Bio-Schwimmteich (im Winter mit Eisloch), Aroma- und Dampfbäder, Saunen, Ruheraum, Hamam, Wellnessuiten, Fitness-Club, Liegewiese, Poolbar, Tujetsch-Behandlung mit Bündner Speckstein, 12 Beauty-Räume u.v.m. sorgen für sinnliche Wohltaten.

Anreise

Arrival by car: Motorway Basel direction Zurich A3 Motorway Zurich direction Chur transit A3 slip road Reichenau / Flims

Bewertung

Sehr gutes Luxushotel. Beliebt bei Paaren. „Nette Verabschiedung“. „Großen Hotelpark“.

Bewertungen anschauen
Details zu TrustYou

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: