Restaurant Safran Zunft

Basel

Basel - Hotel Krafft

Basel - Hotel Krafft

Basel - Schweiz, Basel-Stadt: Bühne Cyclope

Basel - Schweiz, Basel-Stadt: Bühne Cyclope

Basel - Barfüsserplatz

Basel - Barfüsserplatz

Basel - Voltaplatz

Basel - Voltaplatz

Webcam aus dem Langen Loh 79 in Basel / Europa

Webcam aus dem Langen Loh 79 in Basel / Europa

Bruderholz

Bruderholz

Biozentrum Universität

Biozentrum Universität

Basel - Marktplatz

Basel - Marktplatz

Ausgezeichnet «für die kontinuierliche Pflege des detailreich erhaltenen historischen Zunfthauses, das sorgfältig ergänzt wird und mit innovativen gastronomischen Ideen die lokalen Traditionen fortleben lässt»

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Im Jahre 1423 erwarb die Zunft zu Safran in unmittelbarer Nähe des Rathauses den Ballhof an der Gerbergasse und errichtete hier im 16. Jahrhundert einen Neubau.

Als 1899 die Gerbergasse verbreitert wurde, musste das Zunfthaus weichen und leicht zurückversetzt neu aufgebaut werden.

Das neugotische Zunfthaus wurde von den Architekten Rudolf Linder und Gustav Adolf Visscher van Gaasbeck entworfen und am 20. Januar 1902 eingeweiht. Nachdem das Haus Mitte der 1970er-Jahre beinahe abgebrochen worden wäre, hat man es in der Folge renoviert und mit einem Lifteinbau und einer Diensttreppe versehen. Sie bilden das betriebliche Rückgrat für die Bewirtschaftung des Restaurants und der vier Säle.

Besonders eindrucksvoll ist der reich ausgestattete grosse Zunftsaal im 2. Obergeschoss, der 2007 durch drei neue Kronleuchter qualitätvoll ergänzt wurde. Die allgegenwärtige historische Substanz wird mit grosser Sorgfalt und nach denkmalpflegerischen Kriterien gepflegt und restauriert.

Im Mittelpunkt des gastronomischen Angebotes steht die klassisch-traditionelle frische Saisonküche. Zu den Hausspezialitäten gehören unter anderem der mittelalterliche Zunftschmaus. Die stimmungsvollen Säle eignen sich bestens für Bankette. Um einem zunehmenden Gästebedürfnis Rechnung zu tragen, werden vermehrt auch Events angeboten: Zum Beispiel Themenabende wie «d Fasnacht in dr Saffre» – die Safran-Zunft ist ein Cliquenlokal – bis hin zu einem Ausflug in die Basler Unterwelt: zur kanalisierten Birsig, die vom Keller aus zugänglich ist. Langjährige Mitarbeitende, Professionalität und der Wille, Traditionelles geschickt mit Modernem zu verbinden, tragen zum Erfolg des Hauses bei.

Restaurant 100 Sitzplätze, drei Stuben mit 20, 30 und 50 Sitzlätzen, Foyer bis 100 Personen, Zunftsaal mit 300 Sitzplätzen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, Juli/August: Montag bis Freitag



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: